Heute 20.05.24

SPD-Kiebitzreihe
10:00 Uhr, Boule "just for fun" am ...

Morgen 21.05.24

AG60plus Schleswig-Holstein
10:00 Uhr, Landesvorstandssitzung AG ...

Demnächst:

25.05.2024
SPD-Krempermarsch

11:00 Uhr, Festkommers 160 Jahr SPD in ...

27.05.2024
SPD-Fockbek

19:00 Uhr, Vorstandssitzung ...

03.06.2024
SPD-Bordesholm

19:00 Uhr, Vorstandsrunde ...

QR-Code

Kommentar abgeben zum Artikel:

Grund zum Feiern: Wir machen das Leben der Frauen besser in diesem Land!
Herausgeber: SPD Kreis Plön am: 06.03.2015, 18:23 Uhr

Bundestagsabgeordnete Birgit Malecha-Nissen: Die Quote ist Gesetz!



Anlässlich  des  internationalen  Frauentages  am  kommenden Sonntag, den 8. März 2015, und vor dem Hintergrund der heute vom Deutschen Bundestag beschlossenen Frauenquote erklärt die schleswig-holsteinische  Bundestagsabgeordnete  Dr.  Birgit  Malecha-Nissen:



„Artikel  3  Absatz  2  des  Grundgesetzes  besagt:  »Männer  und Frauen  sind  gleichberechtigt.  Der  Staat  fördert  die  tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.«  Es ist also die Aufgabe der Politik, für Geschlechtergerechtigkeit zu sorgen. Grund zum Feiern: Mit der Einführung der Frauenquote wird ein weiterer Meilenstein zur Realisierung dieses Versprechens gesetzt. Die  Zeiten  der  wirkungslosen  freiwilligen  Vereinbarungen  sind damit endgültig vorbei. Seit Beginn der Großen Koalition gehen wir konsequent den Weg für  mehr Chancengleichheit zwischen Frauen und Männern: Wir sorgen  für  mehr  Flexibilität  beim  Wiedereinstieg  in  den  Beruf dank ElterngeldPlus. Wir sorgen für mehr Absicherung durch das Recht auf Rückkehr in Vollzeit. Und wir sorgen für mehr Gerechtigkeit  durch  den  Mindestlohn,  von  dem  jede  vierte  Frau  in Deutschland profitiert. Die Kombination von Familie, Freizeit  und guter  Arbeit  muss  für  alle  möglich  sein  –  unabhängig  vom  Geschlecht.“


Alle Felder müssen ausgefüllt werden!
Wir weisen darauf hin, dass Ihre Angaben gespeichert
und veröffentlicht werden.
Die eMail-Adresse wird teilverschlüsselt,
um maschinelle Verwertung zu verhindern.
Ihre momentane IP-Adresse wird gespeichert.



Um Missbrauch der Kommentar-Funktion abzuwehren,
muss hier die in dem grauen Feld angezeigte Zeichenfolge eingeben werden.
Die Zeichen sind Kleinbuchstaben oder Ziffern, "0" ist also immer Null!