Demnächst:

03.06.2024
SPD-Bordesholm

19:00 Uhr, Vorstandsrunde ...

04.06.2024
SPD-Nortorf

19:00 Uhr, Fraktionssitzung ...

08.06.2024
SPD-Bordesholm

Abschluss-Aktion ...

08.06.2024
SPD-Kiebitzreihe

08:00 Uhr, Infostand zur Europawahl vor dem ...

09.06.2024
SPD-Brokstedt

Europawahl ...

09.06.2024
SPD-Krempermarsch

08:00 Uhr, EUROPAWAHL ...

09.06.2024
SPD-Bordesholm

18:00 Uhr, Europawahl ...

QR-Code

SPD Kreis Rendsburg-Eckernförde zur Schließung der Chirurgie in Eckernförde

Veröffentlicht am 21.04.2024, 15:49 Uhr     Druckversion

Die SPD Rendsburg-Eckernförde kritisiert die Planungen der Schön-Klinik die stationäre Chirurgie in Eckernförde zu schließen.

Rendsburg/Eckernförde, 20.04.24

Die SPD Rendsburg-Eckernförde kritisiert die Planungen der Schön-Klinik die stationäre Chirurgie in Eckernförde zu schließen.

Der Kreisvorsitzende Felix Wilsberg erklärt dazu: „Das ist das Ende der Grund- und Regelversorgung an diesem Standort. Wir bedauern sehr, dass die Gesundheitsversorgung der Region Eckernförde weiter geschwächt wird und die für die Krankenhausplanung zuständige Landesregierung nichts dagegen unternimmt. Damit tritt das ein, wovor wir seit Beginn der Debatte über eine Krankenhaus-Privatisierung wiederholt gewarnt haben. Es zeigt sich deutlich, dass die Privatisierung ein Fehler war.“

Weiter erklärt die Fraktionsvorsitzende Anke Göttsch: „Die Forderung der SPD Rendsburg-Eckernförde, den Bürgerentscheid zum Erhalt der Klinik in Eckernförde umzusetzen, ist nicht erfüllt worden. Die Bürgerinnen und Bürger haben sich mit großer Mehrheit für den Krankenhaus-Standort mit einer Grund- und Regelversorgung ausgesprochen. Es ist sehr bedauerlich, dass sich die politische Mehrheit in Land und Kreis daran nicht gebunden fühlt.“

Homepage: ASG-Schleswig-Holstein


Kommentare

Keine Kommentare