Demnächst:

25.05.2024
SPD-Krempermarsch

11:00 Uhr, Festkommers 160 Jahr SPD in ...

27.05.2024
SPD-Fockbek

19:00 Uhr, Vorstandssitzung ...

03.06.2024
SPD-Bordesholm

19:00 Uhr, Vorstandsrunde ...

04.06.2024
SPD-Nortorf

19:00 Uhr, Fraktionssitzung ...

QR-Code

Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung zur Krankenhausversorgung in SH

Veröffentlicht am 09.07.2023, 14:24 Uhr     Druckversion

Die FES legt ein Gutachten über den gegenwärtigen Stand der Krankenhauslandschaft in Schleswig-Holsteinvor. Es blickt auf die bestehende und eine wünschenswerte Krankenhausplanung und schlägt der Landesgesundheitspolitik einige Anregungen vor.

Vier zentrale Erkenntnisse der Studie:

1) Es müssen die Krankenhaus-Standorte gestärkt werden, die für eine flächendeckende Erreichbarkeit durch die Patient*innen nötig sind.

2) Die Krankenhäuser in öffentlicher Trägerschaft sind das Rückgrat der medizinischen Versorgung in SH und leisten den Großteil der medizinischen sowie pflegerischen Arbeit im Land.

3) Die Krankenhäuser haben Änderungsdruck, um die beschriebenen Herausforderungen zu bewältigen und einander mehr als heute zu ergänzen, statt in Konkurrenz zueinander zu stehen.

4) ES braucht eine Krankenhausplanung in Schleswig-Holstein, die den bisherigen, bis 2022 datierten Plan ablöst und Finanzierungssicherheit für die Krankenhäuser schafft.

Der Wandel in der Krankenhausversorgung muss durch eine aktivere Krankenhausplanung und einer ausreichende Investitionskostenfinanzierung gestaltet werden. Das ist Aufgabe der Landespolitik und bisher leider vollständig vernachlässigt.

Die ASG der SPD fordert diese notwednige Krankenhausplanung für Schleswig-Holstein  dringen ein!

Die Studie kann hier abgeufen werden:

FES Studie 

 

Homepage: ASG-Schleswig-Holstein


Kommentare

Keine Kommentare