Heute 30.11.21

SPD-Kreistagsfraktion Rendsburg-Eckernförde
19:00 Uhr, Fraktionssitzung ...

Demnächst:

04.12.2021
SPD-Nahe

19:00 Uhr, Internes Weihnachtsessen ...

QR-Code

SPD nominiert Diplomverwaltungswirtin Verena Jeske für das Bürgermeisteramt

Veröffentlicht am 14.07.2018, 20:53 Uhr     Druckversion

Verena Jeske

„Verena Jeske ist unsere Empfehlung für unsere Bürgerinnen und Bürger für die Bürgermeisterwahl am 23. September. Am vergangenen Donnerstag hat unsere Mitgliederversammlung auf einstimmige Empfehlung unserer Findungskommission Frau Jeske  mit einem überzeugenden Votum als unseren Personalvorschlag für die Bürgermeisterwahl nominiert",

SPD nominiert Diplomverwaltungswirtin Verena Jeske

als Bewerberin um das Bürgermeisteramt

 

Verena Jeske „Verena Jeske ist unsere Empfehlung für unsere Bürgerinnen und Bürger für die Bürgermeisterwahl am 23. September. Am vergangenen Donnerstag hat unsere Mitgliederversammlung auf einstimmige Empfehlung unserer Findungskommission Frau Jeske  mit einem überzeugenden Votum als unseren Personalvorschlag für die Bürgermeisterwahl nominiert “, freut sich der SPD-Vorsitzende Klaus-Dieter Hinck.

 

Fraktionssprecher Jan-Uwe Schadendorf ergänzt: „Mit Verena Jeske haben wir eine kompetente Bewerberin gefunden, die aufgrund ihrer fundierten Verwaltungsausbildung und langjährigen Erfahrung als Regierungsrätin bestens geeignet ist, die Bad Bramstedter Stadtverwaltung effektiv zu leiten. Als junge und dynamische Frau wird sie frischen Wind und neue Ideen in Politik und Verwaltung bringen.“

 

Die 39-jährige Diplomverwaltungswirtin ist verheiratet und Mutter von zwei Kindern. Einer politischen Partei gehört Frau Jeske nicht an.  Zurzeit arbeitet sie als Regierungsrätin beim Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie in Hamburg und trägt dort vornehmlich Verantwortung für die Planung von Windenergieparks in Nord- und Ostsee.

 

„Insbesondere diese langjährige Tätigkeit in einer Bundesoberbehörde in verantwortlicher Position für komplexe Planungsverfahren mit hohem Abstimmungsbedarf gibt ihr den notwendigen Erfahrungsschatz im Umgang mit den unterschiedlichen Interessengruppen in unserer Stadt,“ ist sich Jan-Uwe Schadendorf sicher.

 

Die Findungskommission der SPD hat intensiv nach Bewerberinnen und Bewerbern Ausschau gehalten, die über eine fundierte Verwaltungsausbildung verfügen, die mitten im Leben stehen und die sich zudem selbstbewusst und ideenreich den Herausforderungen in Bad Bramstedt annehmen.

 

„Dieses Anforderungsprofil erfüllt Verena Jeske bestens. Als Fachfrau ist sie hervorragend geeignet, unsere Stadtverwaltung bürgernah, leistungsorientiert und wirtschaftlich zu leiten und unsere Stadt aktiv nach außen zu vertreten“, ist Klaus-Dieter Hinck überzeugt.

Seine weitere Einschätzung: „Die Bürgerinnen und Bürger werden mit Verena Jeske eine verbindliche und engagierte Bürgermeisterin wählen, die sich für ihre Belange einsetzt. Dass sie parteilos ist, macht sie unabhängig und gibt ihr viel Spielraum, eigene Ideen zu entwickeln. Da sie ein soziales Herz hat, fällt es uns leicht, sie als Bürgermeisterin für alle zu empfehlen.“

 

Jan-Uwe Schadendorf  berichtet aus dem Vorstellungsgespräch: „Verena Jeske beeindruckte uns durch ihre offene und freundliche sowie uns zugewandte Art. Sie versteht es, auf Menschen zuzugehen, zuzuhören und mit fundierten Argumenten zu überzeugen. Sie hat die Fähigkeit, sich sehr schnell in neue Themen einzuarbeiten.“

Klaus-Dieter Hinck ergänzt: „Durch ihr hoch motiviertes Auftreten und analytisches Denken hat Verena Jeske uns überzeugt, dass sie die beste Wahl als Bürgermeisterin für Bad Bramstedt ist. Wir sehen einem interessanten Wahlkampf entgegen, in dem wir sie nach Kräften unterstützen werden.“

“, freut sich der SPD-Vorsitzende Klaus-Dieter Hinck.

 

Fraktionssprecher Jan-Uwe Schadendorf ergänzt: „Mit Verena Jeske haben wir eine kompetente Bewerberin gefunden, die aufgrund ihrer fundierten Verwaltungsausbildung und langjährigen Erfahrung als Regierungsrätin bestens geeignet ist, die Bad Bramstedter Stadtverwaltung effektiv zu leiten. Als junge und dynamische Frau wird sie frischen Wind und neue Ideen in Politik und Verwaltung bringen.“

 

Die 39-jährige Diplomverwaltungswirtin ist verheiratet und Mutter von zwei Kindern. Einer politischen Partei gehört Frau Jeske nicht an.  Zurzeit arbeitet sie als Regierungsrätin beim Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie in Hamburg und trägt dort vornehmlich Verantwortung für die Planung von Windenergieparks in Nord- und Ostsee.

 

„Insbesondere diese langjährige Tätigkeit in einer Bundesoberbehörde in verantwortlicher Position für komplexe Planungsverfahren mit hohem Abstimmungsbedarf gibt ihr den notwendigen Erfahrungsschatz im Umgang mit den unterschiedlichen Interessengruppen in unserer Stadt,“ ist sich Jan-Uwe Schadendorf sicher.

 

Die Findungskommission der SPD hat intensiv nach Bewerberinnen und Bewerbern Ausschau gehalten, die über eine fundierte Verwaltungsausbildung verfügen, die mitten im Leben stehen und die sich zudem selbstbewusst und ideenreich den Herausforderungen in Bad Bramstedt annehmen.

 

„Dieses Anforderungsprofil erfüllt Verena Jeske bestens. Als Fachfrau ist sie hervorragend geeignet, unsere Stadtverwaltung bürgernah, leistungsorientiert und wirtschaftlich zu leiten und unsere Stadt aktiv nach außen zu vertreten“, ist Klaus-Dieter Hinck überzeugt.

Seine weitere Einschätzung: „Die Bürgerinnen und Bürger werden mit Verena Jeske eine verbindliche und engagierte Bürgermeisterin wählen, die sich für ihre Belange einsetzt. Dass sie parteilos ist, macht sie unabhängig und gibt ihr viel Spielraum, eigene Ideen zu entwickeln. Da sie ein soziales Herz hat, fällt es uns leicht, sie als Bürgermeisterin für alle zu empfehlen.“

 

Jan-Uwe Schadendorf  berichtet aus dem Vorstellungsgespräch: „Verena Jeske beeindruckte uns durch ihre offene und freundliche sowie uns zugewandte Art. Sie versteht es, auf Menschen zuzugehen, zuzuhören und mit fundierten Argumenten zu überzeugen. Sie hat die Fähigkeit, sich sehr schnell in neue Themen einzuarbeiten.“

Klaus-Dieter Hinck ergänzt: „Durch ihr hoch motiviertes Auftreten und analytisches Denken hat Verena Jeske uns überzeugt, dass sie die beste Wahl als Bürgermeisterin für Bad Bramstedt ist. Wir sehen einem interessanten Wahlkampf entgegen, in dem wir sie nach Kräften unterstützen werden.“

Homepage: SPD Bad Bramstedt