Morgen 28.02.24

SPD-Wilster
19:00 Uhr, Ralf Stegner, MdB, spricht zur Lage der Nation ...

Demnächst:

29.02.2024
SPD-Fockbek

18:30 Uhr, Jahreshauptversammlung ...

02.03.2024
SPD-Krempermarsch

15:30 Uhr, Skat- und Kniffelturnier ...

08.03.2024
SPD-Nortorf

19:00 Uhr, Rübenmusessen ...

08.03.2024
SPD-Treia

19:30 Uhr, Jubiläum 45 Jahre OV Treia und Jubilarehrung im ...

10.03.2024
SPD-Horst

10:00 Uhr, Boßeln mit anschließendem Rotkohlessen. Ab ...

QR-Code

Maroses Spitzenkandidat - SPD im Kreis Plön treibt Erneuerungsprozess voran

Veröffentlicht am 14.01.2018, 17:52 Uhr     Druckversion

Die SPD Kreis Plön hat auf ihrem Kreisparteitag am 12. Januar den Kreisvorsitzenden Norbert Maroses mit großer Mehrheit zum Spitzenkandidaten für die Kommunalwahl gewählt. Insgesamt wird auf der verabschiedeten Liste deutlich, dass die SPD im Kreis Plön den auf dem letzten Kreisparteitag im November 2017 begonnenen Erneuerungsprozess konsequent vorantreibt. Auf Platz zwei der Liste befindet sich mit der Juso-Vorsitzenden Aylin Cerrah ein neues Gesicht. Platz drei nimmt der Fraktionsvorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion Lutz Schlünsen ein. 

Norbert Maroses erklärt: „Wir haben eine ausgezeichnete Liste mit erfahrenen und neuen Kandidaten. Wir wollen einen engagierten Wahlkampf betreiben, der frische Wind wird uns dabei guttun.“ Alle gewählten Kandidaten sollen sich nun in den kommenden Wochen in den Programmerarbeitungsprozess einbringen. „Das Programm werden wir auf einem Sonderparteitag im Februar verabschieden“, so Maroses weiter, „so haben alle Kandidaten die Möglichkeit ihre Stärken einzubringen.“

Auf dem Kreisparteitag wurde unter Anwesenheit des Bundestagsabgeordneten Sönke Rix auch über die jüngst beendeten Sondierungsgespräche gesprochen. Die Mehrheit der Delegierten sieht die Ergebnisse durchaus kritisch.

Homepage: SPD Kreis Plön