Heute 07.12.19

SPD-Labenz
11:00 Uhr, Adventsmarkt an der ...

Morgen 08.12.19

SPD-Labenz
11:00 Uhr, Adventsmarkt an der ...

Demnächst:

09.12.2019
SPD-Gettorf

18:30 Uhr, Sitzung des Ausschusses für Verkehr, Bauwesen ...

09.12.2019
SPD-Nahe

19:30 Uhr, letzte, öffentliche Fraktionssitzung - Gäste ...

10.12.2019
SPD-Pinneberg

OV Barmstedt - ...

10.12.2019
SPD-Barmstedt

19:00 Uhr, Weihnachtsfeier ...

10.12.2019
SPD-Gettorf

19:00 Uhr, Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft und ...

10.12.2019
SPD-Gettorf

19:15 Uhr, Sitzung des Vorstands des SPD-Ortsvereins ...

11.12.2019
SPD-Gettorf

19:00 Uhr, Sitzung des Haupt- und ...

12.12.2019
SPD-Pinneberg

19:00 Uhr, Kreisvorstandssitzung ...

12.12.2019
SPD-Barmstedt

19:30 Uhr, Fraktionssitzung ...

QR-Code
Arbeitskreis Umwelt nimmt Arbeit auf

Veröffentlicht am 03.10.2019, 15:37 Uhr     Druckversion

Foto: colourbox

Am Montag den 30.09. traf sich erstmalig der neue AK Umwelt im SPD Kreisverband SL – FL im Kreisbüro in Schleswig. Umwelt- und Energiefragen sind für die SPD schon immer wichtige Themenfelder gewesen. Trotzdem haben wir beschlossen, uns noch intensiver mit den Themen zu befassen um auch für die kommunale Ebene  Lösungsansätze zu erarbeiten.

Der neu gegründete Arbeitskreis wählte Dorothea Krug (Sörup) und Klaus Peter Herrig (Kropp) zu ihren Sprechern.

Petra Schulze , Mitglied des Kreistages und Vorsitzende des Regionalentwicklungsausschusses begrüßt die Einrichtung der Arbeitsgruppe sehr und freut sich auf eine enge Zusammenarbeit. Petra berichtete über die aktuellen Umweltthemen aus dem Kreis, wie z.B. das integrierte Umweltprogramm und der Zustand der Schlei und den Handlungsfeldern an Schleimünde und an der Wikinghalbinsel in Schleswig, sowie über das integrierte Schleiprogramm.

Der AK verständigt sich auf eine aktive Öffentlichkeitsarbeit, möchte aber zuvor ihre Planungen festlegen. Dafür trifft sich der AK Umwelt erneut am 28.10.2019. um 19:00 Uhr im Kreisbüro.

Danach sollen die Sitzungen vierteljährlich stattfinden.

Homepage: SPD-Schleswig-Flensburg


Kommentare
Keine Kommentare