Heute 19.09.18

SPD-Harrislee
18:00 Uhr, HA / FA ...

SPD-Gettorf
19:00 Uhr, Sitzung der Gemeindevertretung der Gemeinde ...

SPD-Reinbek
19:00 Uhr, Ausgelöst durch die Vorfälle in Sachsen steht ...

SPD-Brande-Hörnerkirchen
19:30 Uhr, Sitzung der ...

SPD-Kiel
19:30 Uhr, Kreisausschuss ...

SPD-Harrislee
19:30 Uhr, HA ...

Morgen 20.09.18

SPD-Pinneberg
18:30 Uhr, Kreisvorstandssitzung Achtung: Die Sitzung findet ...

SPD-Barmstedt
19:30 Uhr, Fraktionssitzung ...

SPD-Pinneberg
19:30 Uhr, Treffen des Kreisvorstands mit den ...

SPD-Nortorf
19:30 Uhr, Vorstandssitzung ...

SPD-Kiebitzreihe
19:30 Uhr, Ortsmitgliederversammlung ...

Demnächst:

22.09.2018
SPD-Barmstedt

10:00 Uhr, Aktionstag zum ...

22.09.2018
SPD-Schleswig-Flensburg

10:00 Uhr, Kreisparteitag SPD ...

22.09.2018
SPD Bargfeld-Stegen

13:00 Uhr, Kinderkleidermarkt vom Familientreff im ...

23.09.2018
SPD-Holtenau

Qua Vadis SPD? Was erwarten Menschen von der ...

23.09.2018
SPD Bad Bramstedt

08:00 Uhr, BürgermeisterInnenwahl ...

23.09.2018
SPD-Nahe

10:00 Uhr, Familienzentrum: Kleidermarkt ...

24.09.2018
AG60plus - Kiel

13:30 Uhr, Sommertour 2018 ...

24.09.2018
SPD-Suchsdorf

19:00 Uhr, Politischer Stammtisch im Suchsdorfer ...

QR-Code
Schnelle Beseitigung der Umweltschäden

Veröffentlicht am 12.03.2018, 10:13 Uhr     Druckversion

Seit Montag, 5.3.2018, ist die SPD-Fraktion über die Verschmutzung der Schlei mit Plastikteilen aus der Kläranlage der Schleswiger Stadtwerke informiert. In der Bauausschusssitzung am Mittwoch darauf, haben die SPD-Vertreter eine schnelle Beseitigung der Umweltschäden und einen transparenten Umgang mit dem gesamten Sachverhalt eingefordert, dies wird auch in der Sitzung des Werkausschusses am  Mittwoch, 14.3.2018, so geschehen.

Die SPD-Mitglieder in der Fraktion und in den Stadtwerkegremien begrüßen die offensive Kommunikation dieses bedauerlichen Sachverhaltes in die Öffentlichkeit durch die Geschäftsführung der Stadtwerke Schleswig und beteiligen sich nicht an Vorverurteilungen.

 

Ein Bericht aus dem Werkausschuss folgt.

Homepage: SPD-Schleswig


Kommentare
Keine Kommentare