Heute 20.11.19

SPD-Nortorf
19:30 Uhr, Vorstandssitzung ...

Morgen 21.11.19

SPD-Wilster
18:30 Uhr, Politik vor Ort: Bürgerinnen und Bürger treffen ...

Demnächst:

22.11.2019
SPD-Friedrichstadt

18:00 Uhr, Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins ...

22.11.2019
SPD Neumünster-Süd

18:00 Uhr, Grünkohlessen und Jubilarehrung OV-Süd im ...

22.11.2019
SPD-Kiebitzreihe

19:30 Uhr, Grünkohlessen und Bingo mit ...

22.11.2019
SPD-Pinneberg

20:00 Uhr, Klimahelfer Boden: Lesung und Diskussion mit Dr. ...

25.11.2019
SPD-Gettorf

18:00 Uhr, Sitzung des Schulverbandes Gettorf und ...

25.11.2019
SPD-Pinneberg

19:00 Uhr, OV Rellingen - Ortsentwicklungsgipfel - ...

QR-Code
SPD nominiert Ralf Stegner

Veröffentlicht am 24.09.2016, 18:26 Uhr     Druckversion

Die SPD hat entschieden: Im Wahlkreis 09 (Rendsburg-Ost) kandidiert der Landtagsabgeordnete Ralf Stegner als Direktkandidat am 7. Mai 2017.

Die Kreis-SPD bereitet sich auf die Landtagswahl 2017 vor. Die Kandidatinnen und Kandidaten dafür stellt der Kreisverband auf seinen Wahlkreiskonferenzen auf.
Im Wahlkreis 09 (Rendsburg-Ost) wurde der Landtagsabgeordnete Ralf Stegner aus Bordesholm erneut nominiert. Er erhielt  34 Stimmen (einstimmig, bei 2 Enthaltungen). Er ist SPD-Landes- und Fraktionsvorsitzender sowie stellvertretender Bundesvorsitzender.

In seiner persönlichen Bewerbungsrede betonte Stegner, warum es sich lohne, dafür zu kämpfen, dass die SPD bei der Landtagswahl 2017 stärkste Kraft werde. Er verwies auf eine positive Regierungsbilanz. „Für uns gilt Versprochen. Gehalten!“ Die Themenfelder Bildungschancen für alle Kinder, gute Arbeitsbedingungen, solide Finanzen und die Sanierung der Infrastruktur benannte er als Schwerpunkte auch der kommenden Legislaturperiode. Als zentrales Ziel für die Regierungszeit 2017 bis 2022 nannte Stegner die gebührenfreie Kita. „Mit dem Kita-Geld über 100 Euro für Familien mit U3-Kindern in einer Krippe gehen wir ab 1. Januar 2017 den ersten Schritt. Diesen Weg werden wir schrittweise fortsetzen, bis die gebührenfreie Bildung von der Kita bis zur Uni endlich Realität ist.“ Es gehe in Zeiten aufkommenden Rechtspopulismus zudem mehr denn je darum, Schleswig-Holstein zusammenzuhalten.

Die stellvertretende Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Serpil Midyatli gratulierte zur einstimmigen Nominierung: „Ralf Stegner ist ein sehr verlässlicher, aber auch harter politischer Verhandler.“ Wer ihn überzeugen wolle, brauche eine gute Vorbereitung und starke Argumente. Sie schätze aber auch seine Offenheit für solche Debatten. Midyatli überbrachte auch Grüße von Stegners Fraktionsvorsitzenden-Kollegen aus dem Kieler Landtag, Eka von Kalben (Grüne) und Lars Harms (SSW). Ziel der SPD ist es, die gemeinsame Küstenkoalition auch nach dem Wahl am 7. Mai fortzusetzen.

Homepage: SPD Rendsburg-Eckernförde


Kommentare
Keine Kommentare