Heute 19.11.19

SPD-Osterby
19:00 Uhr, Mitgliederversammlung ...

SPD-Kreistagsfraktion Rendsburg-Eckernförde
19:00 Uhr, Fraktionssitzung ...

SPD-Gettorf
19:00 Uhr, Sitzung des Vorstands des ...

SPD-Suchsdorf
19:00 Uhr, Antreten gegen den Klimawandel? Fahr Rad! ...

SPD-Pinneberg
19:00 Uhr, Digitale Bildung in den Schulen - Was passiert ...

Morgen 20.11.19

SPD-Nortorf
19:30 Uhr, Vorstandssitzung ...

Demnächst:

21.11.2019
SPD-Wilster

18:30 Uhr, Politik vor Ort: Bürgerinnen und Bürger treffen ...

22.11.2019
SPD-Friedrichstadt

18:00 Uhr, Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins ...

22.11.2019
SPD Neumünster-Süd

18:00 Uhr, Grünkohlessen und Jubilarehrung OV-Süd im ...

22.11.2019
SPD-Kiebitzreihe

19:30 Uhr, Grünkohlessen und Bingo mit ...

22.11.2019
SPD-Pinneberg

20:00 Uhr, Klimahelfer Boden: Lesung und Diskussion mit Dr. ...

QR-Code
„Älter werden in Stormarn“

Veröffentlicht am 20.11.2012, 23:35 Uhr     Druckversion

Foto: Susanne Danhier Kreisparteitag der SPD in Bad Oldesloe am 24.11.

Das Statistische Bundesamt prognostiziert, dass im Jahre 2010 bereits jeder vierte Bundesbürger, im Jahre 2030 jeder dritte Bundesbürger über 60 Jahre alt sein wird. Auf die Kreise, Städte und Gemeinden kommen damit neue Herausforderungen zu. Grund genug für die SPD Stormarn, erneut einen Kreisparteitag unter das Motto „Älter werden in Stormarn“ zu stellen.
SPD-Kreisvorsitzende Susanne Danhier: „Der demographische Wandel muss dauerhaft Thema von Kommunalpolitik sein. Ich erhoffe mir von dem Kreisparteitag einige zukunftsweisende Ideen und den Anstoß von Projekten.“

Der Kreisparteitag beginnt am 24. November um 10.00 Uhr im Bürgerhaus Bad Oldesloe. In vier Arbeitsgruppen, Alter und Pflege, Alter und Wohnen, Alter und Armut und Alter und Bildung, werden die Delegierten die unterschiedlichen Seiten des Themas diskutieren und dann Leitlinien zum Thema „Älter werden in Stormarn“ für die Kommunalwahl erarbeiten. Die Einführung in das Thema übernimmt Anette Langner, Staatssekretärin im Ministerium für Soziales, Gesundheit, Familie und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein.

Ergänzend wird Margot Sinning, Vorsitzende des Sozialausschusses des Kreises Stormarn, berichten, welche Einrichtungen, Beratungsmöglichkeiten und Hilfen für ältere Menschen und ihre Angehörigen es in Stormarn schon gibt und was noch fehlt. Idee ist es, ein Pflegenetzwerk in Stormarn zu entwickeln, das auf bestehenden Strukturen aufbaut.
Zur Beschlussfassung liegt außerdem ein Papier „Familienpolitik in Stormarn“ vor.

Homepage: SPD-Stormarn


Kommentare
Keine Kommentare