SPD-umWeltforum - online -

SPD Schleswig-Flensburg unterstützt den breiten Protest gegen die AfD

Veröffentlicht am 17.03.2016, 19:32 Uhr     Druckversion

Ein breites „Bündnis für einen bunten Norden“ von Parteien, Gewerkschaften und  Bürgerinnen und Bürgern traf sich am Sonntag, den 13. März in Eggebek, zu einem friedlichen Protest in Eggebek, um gegen die Absicht der AfD zu demonstrieren, die in einer Disco in Eggebek zu einer Wahlveranstaltung aufgerufen hatte.Der Besitzer der Disco untersagte in letzter Minute diese Veranstaltung. 

Der SPD-Kreisverband Schleswig-Flensburg hat mit ihren Mitgliedern diesen friedlichen Protest in Eggebek unterstützt. „Für Menschenfeindlichkeit, Hass und Gewalt ist kein Platz in unserer Demokratie. Es lohnt sich für Demokratie und Menschenrechte auf die Straße zu gehen“ so Ralf Wrobel, Kreisvorsitzender Schleswig-Flensburg. „In Eggebek sind Flüchtlinge untergebracht, die vor Krieg und Terror geflüchtet sind und diese Menschen benötigen unseren Schutz“ so Wrobel weiter. 

Homepage: SPD-Schleswig-Flensburg


Kommentare
Keine Kommentare
 
Naturschutzverbände

BUND Schleswig Holstein
NABU Schleswig Holstein

.ausgestrahlt|gemeinsam gegen Atomenergie

zur Website von Greenpeace Deutschland e.V.

Naturfreunde Schleswig Holstein.

Club of Rome Deutschland