SPD-umWeltforum - online -

Mehr Geld für Verbraucherschutz

Veröffentlicht am 22.12.2015, 18:08 Uhr     Druckversion

Am letzten Freitag erhöhte die SPD mit ihrer Koalitionsmehrheit die finanzielle Förderung der Verbraucherberatungen: der Landeszuschuss wird um 171.000 € von 699.000 auf 870.000 € angehoben.

Es sei wichtig, dieses allumfassende Thema, das wirklich jeden berührt, angemessen zu finanzieren. Die beschlossene Zielvereinbarung, die eine Erhöhung der Landesmittel um rund 25% bis ins Jahr 2020 vorsieht schaffe die notwendige Planungssicherheit für die unabhängigen Zentralen, so Tobias von Pein, MdL.

Es sei wichtig, daß gesellschaftlichen Entwicklungen wie der Digitalisierung zunehmend Rechnung getragen werde. Zugang zu Informationen und Bildung müsse deshalb so niedrigschwellig wie möglich organisiert werden.

Mehr Standorte sind - gerade in Zeiten der Digitalisierung - nicht unbedingt vonnöten. Eine Stärkung der digitalen Beratung und von Mobilitätsmaßnahmen werden weiterhin Zukunftsthemen für die Zentralen bleiben. 

Diese Entscheidung sei ein gutes Signal, denn auch die Verbraucherzentrale in Norderstedt werde davon profitieren, meinte der SPD-Kreisvorsitzende Stefan Weber. Die unabhängige Verbraucherberatung sei ein Teil der Daseinsvorsorge und somit weiterhin gesichert.

Homepage: SPD-Segeberg

 
Naturschutzverbände

BUND Schleswig Holstein
NABU Schleswig Holstein

.ausgestrahlt|gemeinsam gegen Atomenergie

zur Website von Greenpeace Deutschland e.V.

Naturfreunde Schleswig Holstein.

Club of Rome Deutschland