SPD-umWeltforum - online -

Weg für Hein Schönberg endlich frei!

Veröffentlicht am 02.10.2015, 19:55 Uhr     Druckversion

Weg für Hein Schönberg endlich frei! Bund und Länder haben am vergangenen Donnerstag in Berlin beim Streit über die zukünftige Finanzierung des Schienennahverkehrs eine Einigung erzielt. Danach werden die sogenannten Regionalisierungsmittel des Bundes für 2016 um 700 Millionen auf acht Milliarden Euro erhöht und dann um jährlich 1,8 Prozent angehoben.

Die Kooperation aus SPD, Bündnis 90 /Die Grünen und FWG im Plöner Kreistag begrüßt die Einigung.  „Damit ist der Weg für Hein Schönberg endlich frei!“ so Axel Hilker von den Grünen. „Das Geld ist da, nun erwarten wir, dass die Landesregierung die Baumaßnahmen in Auftrag gibt, um die Strecke schnellstmöglich wieder in Betrieb zu nehmen.“ Bund und Länder haben darüber hinaus vereinbart, die Mittel des Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetzes (GVFG) im Rahmen der Neuregelung der Bund- Länder-Finanzbeziehungen ungekürzt über 2019 hinaus fortzuführen. Hilker: „Das gibt uns neuen Spielraum, zum Beispiel für Stadtbahnverbindungen.“ Auch Lutz Schlünsen, SPD, freut sich über die Einigung: „Dass Verkehrsminister Reinhard Meyer  in den Verhandlungen seinen Vorschlag eines „Kieler Schlüssels“ bei der Verteilung der Mittel durchgesetzt hat, ist ein großer Erfolg. Damit wird Schleswig-Holstein in den nächsten Jahren überproportionale Steigerungen erhalten. Das Geld fließt endlich dahin, wo es die größten Umsteigeeffekte bewirkt.“ Bettina Hansen von der FWG: „Jetzt sollte auch die CDU im Kreis endlich begreifen, dass sie sich mit ihren ewigen Versuchen, Bus- und Schienenverkehr gegeneinander auszuspielen, verrannt hat. Wir brauchen ein vernünftiges Gesamtkonzept im Nahverkehr, das den unterschiedlichen Bedürfnissen aller Menschen im ländlichen Raum gerecht wird. Das heißt: ein Bus-Bahn-Konzept für die Probstei, wenn Hein Schönberg kommt.“  gez. Lutz Schlünsen gez. Axel Hilker gez. Bettina Hansen        Vorsitzender      Vorsitzender Vorsitzende Tel.: 0173/7163156 0160/91597265 0172/4135369

Homepage: SPD Kreis Plön


Kommentare
Keine Kommentare
 
Naturschutzverbände

BUND Schleswig Holstein
NABU Schleswig Holstein

.ausgestrahlt|gemeinsam gegen Atomenergie

zur Website von Greenpeace Deutschland e.V.

Naturfreunde Schleswig Holstein.

Club of Rome Deutschland