Willkommen bei Martin Habersaat, MdL

Herzlich willkommen auf meinen Webseiten im SPD-NET-SH,

mein Name ist Martin Habersaat, ich bin seit 2009 Mitglied des Landtags Schleswig-Holstein. Ich bin stellvertretender Vorsitzender und bildungspolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion. Mein Wahlkreis umfasst Reinbek, Glinde, Barsbüttel, Oststeinbek und Wentorf bei Hamburg.  

Meine regulären Webseiten finden sich unter

www.martinhabersaat.de,

außerdem pflege ich Profile bei Facebook und Twitter. Diese Seiten sind ein Service für die angeschlossenen Ortsvereine im SPD-NET-SH.

 

 

Veröffentlicht von SPD-Tangstedt am: 20.01.2021, 19:23 Uhr (432 mal gelesen)
[Allgemein]
Auch Olaf Scholz und Serpil Midyatli übersenden ihr Grußwort zum Jahreswechsel!
Als Ersatz für den traditionellen Neujahrsempfang, auf den entsprechend der Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus verzichtet werden musste, präsentiert die SPD Tangstedt nun Grußworte verschiedener Politikerinnen und Politiker.
 
Veröffentlicht von SPD-Tangstedt am: 21.12.2020, 20:37 Uhr (645 mal gelesen)
[Allgemein]
SPD-Fraktion stimmt für den Bau des Altenheimes in der Dorfstraße
Die SPD-Fraktion hat jetzt doch mit großen Bedenken dem Neubau des Altenheimes zugestimmt. Im September waren wir gegen die vorgelegten Pläne, da aus Sicht von Anwohnern und der SPD eine unangemessene Baugröße vom Planungs- und Umweltausschuss empfohlen wurde. Inzwischen hat es viele Gespräche gegeben. Das Ergebnis ist, dass wir in Tangstedt ein größeres Altenheim dringend brauchen und es muss den heutigen Standards entsprechen.
 
Veröffentlicht von SPD-Tangstedt am: 09.12.2020, 22:44 Uhr (911 mal gelesen)
[Allgemein]
Videokonferenzen für Sitzungen in Fällen höherer Gewalt
Auf Initiative der SPD hat heute (09.12.2020) die Tangstedter Gemeindevertretung eine Ergänzung der Hauptsatzung beschlossen.
 
Veröffentlicht von SPD Bargfeld-Stegen am: 08.12.2020, 21:34 Uhr (261 mal gelesen)
[Allgemein]
wünscht der Ortsverein Bargfeld-Stegen...
 
Veröffentlicht von SPD-Tangstedt am: 30.11.2020, 19:30 Uhr (1054 mal gelesen)
[Allgemein]
Damit auch trotz der Corona-Pandemie die Gemeinde handlungsfähig bleibt, hat die SPD für den Bedarfsfall einen Antrag für Onlinesitzungen eingebracht. Auch in finanzieller Sicht müssen Entscheidungen getroffen werden: Die Costa Kiesa kostet in diesem Jahr mehr als 300.000 Euro. Wer kann sich das leisten?
 

107166 Aufrufe seit April 2011        
Webmaster
Für uns im Bundestag: