Kandidatenvorstellung - B├╝rgermeisterkandidatin - Mareike Schl├╝ter
geschrieben von be_admin am 06.03.2023, 18:22 Uhr


Hallo!


Ich bin Mareike Schlüter, die Bürgermeisterkandidatin der SPD Nortorf. Mit meinem starken Team möchte ich mich um Ihr und Euer Vertrauen für die Kommunalwahl am 14.05.2023 bewerben.


Doch wer sind wir? Und wofür stehen wir?


Das möchten wir Euch und Ihnen die nächsten Wochen näher bringen. Um uns kennenzulernen, mache ich den Anfang und werde dann über die nächsten Wochen mein Team und unsere Themen sowie Ziele für Nortorf vorstellen.


Wer bin ich?


Ich bin Mareike Schlüter, geb. Kohn. Von Beruf bin ich Heilpädagogin und führe zudem das Büro meines Mannes, einem selbständigen Kfz-Sachverständigen. Gemeinsam haben wir einen Sohn. Ich arbeite in der Grundschule Gnutz und lebe seit zehn Jahren wieder in meiner Heimat Nortorf.


Mitglied der SPD bin ich seit zehn Jahren und ich bin schon fast genauso lange Stadtverordnete. Vor allem bin ich aktuell aktiv im Ausschuss für Soziales und Kulturelles, zudem bin ich die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD.


Warum möchte ich Bürgermeisterin werden?


Seit 10 Jahren engagiere ich mich ehrenamtlich besonders für die sozialen Bereiche der Stadt. Ich sehe es als meine Pflicht an, mich als Bürgermeisterin, mit meinen Fähigkeiten, meinem Wissen und meiner Erfahrung dafür einzusetzen, die Lebensqualität aller Nortorfer zu verbessern. Jeder hat ein Recht auf ein sicheres, gesundes und erfolgreiches Leben.


Was liegt mir besonders am Herzen?


Die Kinder lagen mir schon immer am Herzen, darum auch meine Berufswahl. Sie sind die Schwächsten in der Gesellschaft und werden oft auch übersehen. Dabei brauchen sie das Wissen, gesehen zu werden, und in ihren Bedürfnissen ernst genommen zu werden. Mit jeder Generation entwickelt sich die Gemeinschaft weiter, also ist die Entwicklung der Kinder entscheidend für die Gesellschaft.


Was möchte ich für Nortorf in den nächsten 5 Jahren erreichen?


Ich möchte mehr Lebensqualität in die Stadt bringen. Die Familien unterstützen, indem für alle Kinder eine Betreuung vorhanden ist. Das fängt bei den Tagesmüttern an und geht dann über Kindergarten und Schule bis hin zum Jugendtreff. 


Zudem möchte ich den sozialen Wohnungsbau weiter ausbauen, da in Nortorf zu wenig Wohnraum zur Verfügung steht. Es muss aber auch bezahlbar sein. Gerade wo Energiekosten und Inflation steigen, wird bezahlbarer Wohnraum essentiell.


Gerne komme ich in den nächsten Wochen mit Ihnen und Euch ins Gespräch.


Ihre/Eure Mareike Schlüter


Gedruckt aus: : https://www.spd-net-sh.de/net
https://www.spd-net-sh.de/net/mod.php?mod=article&op=show&nr=20869