QR-Code

Kandidatenvorstellung - Listenplatz 10 - Karl-Heinz Krohn

Veröffentlicht am 08.05.2023, 23:25 Uhr     Druckversion

Moin,
mein Name ist Karl-Heinz Krohn, geboren in Neumünster, aber schon seit 1948 Nortorfer.

Wie Herbert bin ich vom Fach, wenn es um Bau geht. Ich habe Maurer gelernt und bin dann später als Bauleiter tätig gewesen. Seit 1970 bin ich SPD-Mitglied und Gewerkschafter. Mein Großvater war schon Sozialdemokrat und Gewerkschafter. Sowas färbt eben ab, wenn man sieht, wie andere sich für die Menschen um sich einsetzen.

Man findet mich auf Listenplatz 10 und im Wahlbezirk Mehrzweckhalle.

Warum bin ich in der Kommunalpolitik aktiv?

Das lässt sich mit einem Satz beantworten: Um Nortorf mitzugestalten. Wie oft sitzen wir zusammen mit Freunden, mit Bekannten, mit Kollegen und immer hat wer was beizutragen und eine Meinung. Aber irgendwer muss dann ja auch machen. Und wenn man nicht nur mitreden will, dann muss man sich auch einbringen.

Was liegt mir besonders am Herzen?

Bezahlbarer Wohnraum. Das gilt für die Alten, die sich verkleinern müssen. Das gilt für die Familien mit Kindern. Das gilt für jene, die allein sind. Sie alle brauchen bezahlbaren Wohnraum und davon muss es in Nortorf ausreichend geben.

Was möchte ich für Nortorf in den nächsten fünf Jahren erreichen?

Das ergibt sich aus dem, was mir am Herzen liegt. Nortorf ist eine wachsende Stadt. Baugebiet um Baugebiet wachsen wir. Doch was ist mit dem sozialen Wohnungsbau? Das ist das, was die Leute brauchen. Und die Krisen der Gegenwart werden dafür sorgen, dass sozialer Wohnungsbau noch nötiger wird, weil noch mehr Bürger darauf angewiesen sein werden. Deswegen sollten Baugebiete nur mit sozialem Wohnungsbau angelegt werden.

Gruß

Karl-Heinz Krohn

Homepage: SPD-Nortorf


Kommentare

Keine Kommentare