AfB Schleswig-Holstein

Kontakt

Sie haben Anregungen für uns oder Fragen und möchten gerne Kontakt mit uns aufnehmen?

Gerne!

Fabian Reichardt, Landesvorsitzender der AG für Bildung SH

Kontakt: https://www.afb-sh.de/arbeitsgemeinschaft-fuer-bildung/

 

Webmaster
Gute Nachrichten für Preetz – Technisches Hilfswerk vor Ort profitiert von Bunde

Veröffentlicht am 19.01.2015, 12:45 Uhr     Druckversion

Gute Nachrichten für Preetz – Technisches Hilfswerk vor Ort profitiert von Bundesmitteln

Das  Technische  Hilfswerk  (THW)  in  Preetz  profitiert  vom  2015
startenden Bau-  und Sanierungsprogramm  des Bundes.  Die schleswig-holsteinische  SPD-Bundestagsabgeordnete  Dr.  Birgit  Malecha-Nissen hatte sich in Berlin dafür eingesetzt.

„Ich freue mich, dass  Preetz  in  der aktuell  beschlossenen  Prioritätenliste  für  das
Sonderbauprogramm  beim  THW  steht.  Dazu  gratuliere  ich  den Helferinnen und Helfern vor Ort ganz herzlich“, so Malecha-Nissen,  die  das  THW  vor  Ort  umgehend  persönlich  über  die  gute
Nachricht informierte.
„Der  Neubau  in  Preetz  ist  überfällig“,  erklärt  die  SPD-Abgeordnete: „Wer sich so herausragend im Ehrenamt engagiert wie die Helferinnen  und Helfer  des  THW,  der  benötigt  unbedingt angemessene Rahmenbedingungen. Dazu gehört eben auch eine gute Infrastruktur. Daher freut es mich außerordentlich, dass diese traditionsreiche Hilfsorganisation  die Unterstützung  vom  Bund erhält.“
Möglich wird die Baumaßnahme durch ein Sonderbauprogramm für das THW, welches der Haushaltsausschuss des Bundestages im November beschlossen hat. Konkret wurde das Programm im
Zuge der sogenannten Bereinigungssitzung des Bundeshaushalts 2015  auf den Weg gebracht. Dort wurde beschlossen, die THWMittel für die Anmietung von Unterkünfte und Funktionsbauten für 2015 um 4 Mio. Euro aufzustocken und damit umfangreiche Investitionen in Neubau-  und Sanierungsmaßnahmen anzustoßen.
In einer ersten Tranche werden in Folge dessen  bundesweit über 170 kleinere und größere Bau-  und Sanierungsvorhaben  verwirklicht.

Homepage: SPD Kreis Plön


Kommentare
Keine Kommentare
 
AfB SH zum landesweiten Semesterticket

Die AG für Bildung (AfB) in der SPD SH fordert eine solidarische Ausgestaltung des landesweiten Semestertickets. Diese muss eine niedrigschwellige Härtefallklausel für Studierende mit geringem Einkommen enthalten und durch eine solidere Finanzierung durch das Land einen bezahlbaren Preis für alle Studierenden sicherstellen. Weiterhin fordern wir ein landesweites Azubi-Ticket. Lesen Sie hier unseren Beschluss.

AfB-Bundesvorstand - Pressemitteilung

Ulf Daude und Martin Rabanus: Am Tag der Bildung ein Zeichen für Aufstieg durch Bildung setzen!

Lesen Sie hier die Pressemitteilung.

Baustelle Bildung

Die drei Nord-AfB's sind der Auffassung, dass sich nach dem Regierungswsechsel in SH die Baustelle Bildung vergrößert hat. Hier die Presseerklärung dazu.

Fahrtkosten fĂĽr SchĂĽlerInnen

Medieninformation Dirk Diedrich: "Die Schwarze Ampel befördert die Lernenden ins Abseits, nicht aber zur Schule!"

mehr