AfB Schleswig-Holstein

Kontakt

Sie haben Anregungen für uns oder Fragen und möchten gerne Kontakt mit uns aufnehmen?

Gerne!

Fabian Reichardt, Landesvorsitzender der AG für Bildung SH

Kontakt: https://www.afb-sh.de/arbeitsgemeinschaft-fuer-bildung/

 

Webmaster
„Frischen Fisch direkt vom Kutter“

Veröffentlicht am 13.05.2014, 10:08 Uhr     Druckversion

„Frischen Fisch direkt vom Kutter“ – Regionales Direktvermarktungsprojekt stärkt Fischer der Region

„Es gibt ihn noch den wirklich fangfrischen Fisch. Dass dies möglich ist, haben wir der Initiative „Fisch vom Kutter“ zu verdanken“, informiert die schleswig-holsteinische Bundestagsabgeordnete Birgit Malecha-Nissen, die zusammen mit dem Wendtorfer Bürgermeister Otto Steffen, der schleswig-holsteinischen Europaabgeordneten Ulrike Rodust die an der Initiative

„Fisch vom Kutter“ arbeitet nach dem Direktvermarktungsprinzip. Fischer übermitteln noch von See aus mit einer SMS das Ergebnis ihres Fangs. Das dynamische Internetportal www.fisch-vom-kutter.de zeigt diese SMS wenige Sekunden später an. Auf diese Art können Abnehmer, wie beispielsweise Restaurants oder Privatkunden, das Angebot einsehen und den fangfrischen Fisch im Hafen direkt vom Kutter kaufen.

 

„Fisch vom Kutter ist somit regional, saisonal, fair und nachhaltig. Es stärkt die Fischer der Region und bietet zugleich Einheimischen, Gästen und auch Gastronomen stets beste fangfrische Qualität. „Ein Garant für alle, die gesund und frisch kochen wollen“, so die Bundestagsabgeordnete.

Wie schwierig es gerade für kleine Handwerksbetriebe in der Fischerei ist, alle Auflagen zu erfüllen und trotzdem kostendeckend zu arbeiten, wurde im Gespräch über die Auswirkungen der europäischen Fischereipolitik mit dem Vertreter des Projektes Uwe Storm deutlich.

 

„Wir brauchen mehr solcher Initiativen, die unsere regionale Wirtschaft stärkt und den Fischern nicht nur an Häfen der Ostseeküsten geeignete Orte zum Anlanden ihrer Fänge bietet, so Birgit Malecha-Nissen“. Dafür werden sich die Bundestagsabgeordnete jeweils in Berlin und die Europaabgeordnete in Brüssel einsetzen.

 

Homepage: SPD Kreis Plön


Kommentare
Keine Kommentare
 
AfB SH zum landesweiten Semesterticket

Die AG für Bildung (AfB) in der SPD SH fordert eine solidarische Ausgestaltung des landesweiten Semestertickets. Diese muss eine niedrigschwellige Härtefallklausel für Studierende mit geringem Einkommen enthalten und durch eine solidere Finanzierung durch das Land einen bezahlbaren Preis für alle Studierenden sicherstellen. Weiterhin fordern wir ein landesweites Azubi-Ticket. Lesen Sie hier unseren Beschluss.

AfB-Bundesvorstand - Pressemitteilung

Ulf Daude und Martin Rabanus: Am Tag der Bildung ein Zeichen für Aufstieg durch Bildung setzen!

Lesen Sie hier die Pressemitteilung.

Baustelle Bildung

Die drei Nord-AfB's sind der Auffassung, dass sich nach dem Regierungswsechsel in SH die Baustelle Bildung vergrößert hat. Hier die Presseerklärung dazu.

Fahrtkosten fĂĽr SchĂĽlerInnen

Medieninformation Dirk Diedrich: "Die Schwarze Ampel befördert die Lernenden ins Abseits, nicht aber zur Schule!"

mehr