AfB Schleswig-Holstein

Kontakt

Sie haben Anregungen für uns oder Fragen und möchten gerne Kontakt mit uns aufnehmen?

Gerne!

Fabian Reichardt, Landesvorsitzender der AG für Bildung SH

Kontakt: https://www.afb-sh.de/arbeitsgemeinschaft-fuer-bildung/

 

Webmaster
Flagge zeigen f├╝r die maritime Wirtschaft

Veröffentlicht am 19.03.2014, 17:46 Uhr     Druckversion

Pressemitteilung
Flagge zeigen für die maritime Wirtschaft
Kirsten Lühmann, verkehrspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Deutschen Bundestag
Dr. Birgit Malecha-Nissen, Berichterstatterin für Seeverkehr der SPD-Fraktion im Deutschen 
Bundestag

Die Bundesregierung setzt sich mit ihrer nationalen Seeschifffahrtspolitik für  die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der maritimen Wirtschaft ein. Dies geht aus einem aktuellen Bericht her-vor, den die Bundesregierung heute im Ausschuss vorgelegt hat.
Die Seeschifffahrtsbranche hat die Verwerfungen auch im fünften Jahr nach der weltweiten Wirtschafts- und Finanzkrise nicht über-wunden. Die Unternehmen sind aber erfreulicherweise in Deutschland geblieben. Die SPD-Bundestagsfraktion hat bereits in der letzten Legislaturperiode in mehreren Anträgen einen umfassenden Maßnahmenkatalog zur Unterstützung der Seeschifffahrtsbranche gefordert.
Ein Bericht, den die Bundesregierung dem Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur vorgelegt hat, bestätigt nun noch einmal die Notwendigkeit von unterstützenden Maßnahmen und Förderinstrumenten.
Dazu gehören die Tonnagesteuer, der Finanzbeitrag an die Seeschifffahrt und der Lohnsteuereinbehalt. Außerdem wurden mit der Novelle des Flaggenrechts Ende 2012 die Voraussetzungen geschaffen, dass maritime Ausbildung und Beschäftigung zukünftig mit bis zu rund 90 Mio. Euro jährlich gefördert werden.
Eine weitere Erleichterung für die Seeschifffahrtsbranche ist die 
Inanspruchnahme von Schiffspools zur wettbewerbsfähigen Vermarktung, die seit Sommer 2013 bis Ende 2015 von der Versicherungssteuer befreit werden. Auch für die Zukunft sollen hierfür laut Koalitionsvertrag pragmatische Lösungen gefunden werden.Fest steht für die SPD, dass die Fahrt unter deutscher Flagge weiter 
gestärkt werden muss, damit dem maritimen Nachwuchs eine Per-spektive geboten wird und  der Beschäftigungsstandort Deutsch-land erhalten bleibt. Hierzu wird auch die geplante Weiterentwicklung des nationalen Hafenkonzepts beitragen. Außerdem bie-tet die Offshore Windkraft und die daraus resultierende Wert-schöpfungskette u.a. für den Spezialschiffsbau erhebliche Marktchancen.

Homepage: SPD Kreis Pl├Ân


Kommentare
Keine Kommentare
 
AfB SH zum landesweiten Semesterticket

Die AG für Bildung (AfB) in der SPD SH fordert eine solidarische Ausgestaltung des landesweiten Semestertickets. Diese muss eine niedrigschwellige Härtefallklausel für Studierende mit geringem Einkommen enthalten und durch eine solidere Finanzierung durch das Land einen bezahlbaren Preis für alle Studierenden sicherstellen. Weiterhin fordern wir ein landesweites Azubi-Ticket. Lesen Sie hier unseren Beschluss.

AfB-Bundesvorstand - Pressemitteilung

Ulf Daude und Martin Rabanus: Am Tag der Bildung ein Zeichen für Aufstieg durch Bildung setzen!

Lesen Sie hier die Pressemitteilung.

Baustelle Bildung

Die drei Nord-AfB's sind der Auffassung, dass sich nach dem Regierungswsechsel in SH die Baustelle Bildung vergrößert hat. Hier die Presseerklärung dazu.

Fahrtkosten f├╝r Sch├╝lerInnen

Medieninformation Dirk Diedrich: "Die Schwarze Ampel befördert die Lernenden ins Abseits, nicht aber zur Schule!"

mehr