SPD-Tangstedt

Standort: Startseite
F√ľr uns im Landtag

image

SPD-Fraktion im Landtag

F√ľr uns im Bundestag

SPD-Fraktion im Bundestag

F√ľr uns in Europa

SPD-Fraktion in Europa

image

QR-Code

Land entsendet Berater zur Fachkräftesicherung

Veröffentlicht am 04.05.2015, 14:54 Uhr     Druckversion

Fuchs AG Oststeinbek

15 Berater_innen unterstützen kostenlos die Unternehmen in Schleswig-Holstein

Gratis-Hilfe für kleine und mittelständische Unternehmen zur Sicherung des Fachkräftebedarfs von morgen: Mit Unterstützung von Bund, Land und Wirtschaft wird Unternehmen im Land – vom Kleinstbetrieb bis zum Mittelständler – ab Mai eine kostenlose Erst-Beratung angeboten, um auch in Zukunft über ausreichendes Fachpersonal zu verfügen und damit im Wettbewerb weiter erfolgreich zu bestehen.

 

Beim Startschuss des „Beratungsnetzwerks Fachkräftesicherung“ in Neumünster stellte Wirtschaftsminister Reinhard Meyer die insgesamt 15 Beraterinnen und Berater vor, die künftig landesweit unterwegs sein werden. Martin Habersaat, Landtagsabgeordneter aus Reinbek und stellvertretender Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion: „Das ist ein tolles Angebot für Unternehmen, sich bei der Entwicklung einer nachhaltigen Personalstrategie unterstützen zu lassen. Ich bin mir sicher, viele Unternehmen in Stormarn werden das Angebot wahrnehmen.“

Wie der Minister erläuterte, geht es nach der Erstberatung darum, konkrete Umsetzungsschritte für die Betriebe vorzunehmen, was durch eine finanzielle Förderung aus dem Bundesprogramm „unternehmensWert:Mensch“ begleitet werden könne. Die Beratungsinhalte umfassen Fragen der Ausbildung, Personalentwicklung und -führung, familienfreundliche Firmenpolitik sowie betriebliches Gesundheitsmanagement, oder Chancengleichheit. Das Beratungsnetzwerk wird an landesweit dreizehn Standorten in Zusammenarbeit mit Industrie- und Handelskammern, Handwerkskammern, Wirtschaftsförderungsgesell­schaften, der Kiel Region GmbH, dem Verein „Arbeit und Leben e. V.“ sowie dem ver.di-Forum realisiert.  An der Finanzierung beteiligt sich das Land zu 75 Prozent und stellt im Zeitraum von 2014 bis 2020 insgesamt bis zu 4,5 Millionen Euro bereit, 25 Prozent der Kosten tragen die Projektpartner.


Das neue Angebot ist aus der Fachkräfteinitiative „Zukunft im Norden“ erwachsen, die in gemeinsamer Verantwortung aller Partner darüber hinaus rund 130 weitere Einzelprojekte in Planung hat. „Das gesamte Spektrum soll dazu beitragen, die drohende Fachkräftelücke möglichst gering zu halten. Qualifizierte und motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind der Motor für Wertschöpfung und Innovation unserer Unternehmen“, sagte der Minister.

 

Foto: Martin Habersaat (m) und Reinhard Meyer (r) 2014 bei der Fuchs AG in Oststeinbek

Homepage: Martin Habersaat, MdL


Kommentare

Keine Kommentare
 
Präsentation Dorfentwicklungsprogramm

Gemeinsam was bewegen

SPD und Umwelt

image