SPD-Tangstedt

Standort: Startseite
Für uns im Landtag

image

SPD-Fraktion im Landtag

Für uns im Bundestag

SPD-Fraktion im Bundestag

Für uns in Europa

SPD-Fraktion in Europa

image

QR-Code

SPD-Tangstedt: Gartengespräche mit Franz Thönnes

Veröffentlicht am 17.08.2013, 10:15 Uhr     Druckversion

Sozial. Gerecht. Vor Ort. SPD-Tangstedt.

Am 16.08.2013 kamen rund 20 Tangstedterinnen und Tangstedter im Garten von dem SPD-Fraktionsmitglied Johannes Kahlke zusammen, um mit dem SPD-Bundestagsabgeordneten Franz Thönnes über aktuelle politische Themen und persönliche Anliegen zu diskutieren. Thönnes, der seit 19 Jahren Mitglied des Deutschen Bundestages ist und die Bürgerinnen und Bürger des Kreises Segeberg und aus Teilen des Kreises Stormarn in Berlin vertritt, gab rund zwei Stunden bei bestem Wetter nicht nur Einblicke in das Tagesgeschäft. 

Kahlke hatte Tangstedterinnen und Tangstedter aus seinem Kommunalwahlkreis eingeladen, damit diese hautnah und direkt ihre Anliegen, Fragen und Denkanstöße Thönnes mitteilen konnten und weiter Auskunft über politische Themen aus erster Hand erfahren konnten. Sehr schnell zeigte sich, dass man in Tangstedt sehr aufmerksam nicht nur landes- und bundespolitische Themen vor Augen hat. Selbst internationale Gesprächsthemen, wie die Situation der Europäischen Union hinsichtlich klammer Staaten wie Griechenland oder das Verhältnis der Bundesrepublik Deutschland zur USA vor dem Hintergrund der aktuellen Datenschutzdebatte kamen auf den Tisch.

Am Beispiel der Kultuspolitik zeigte Thönnes auf, welche Abstimmungshürden 16 Bundesländer und der Bund überwinden müssen, um einheitlicher vorgehen zu können und welche Barrieren trotzdem bestehen bleiben. Über die aktuelle Altersabsicherung wurde ebenso diskutiert wie über die Entwicklungen der letzten Jahre hinsichtlich Leiharbeit, Mindestlohn, 450-Euro-Job und die Aufstockung von geringen Verdiensten. Die Schwierigkeiten der Energiewende, wie z. B. der unzureichende Netzausbau und ein falsches Vorgehen der aktuellen Bundesregierung beim Verhandeln mit den vier großen Energieerzeugern hinsichtlich des Ausstiegs aus der Atomenergie, bewegte die Tangstedterinnen und Tangstedter.

SPD-Bundestagsabgeordneter Franz Thönnes sagte nach der Gesprächsrunde:"Das war ein lebendiger Bürger-Dialog auf der Terrasse an einem Freitagnachmittag. Habe mich über das Interesse an sozialer Gerechtigkeit in der Arbeitswelt sehr gefreut. Breite Übereinstimmung bei Mindestlohn von 8,50 €, Begrenzung von Leiharbeit und gleichem Lohn bei gleicher Arbeit sowie besserem Schutz bei Praktika vor Ausbeutung. Wir teilen die kritische Einschätzung zu Mini-Jobs. Und ebenso nehme ich die Sorge mit, dass die Merkel-Regierung die Energie-Wende vermasselt. Auch die Ablehnung von Rüstungsexport in Krisenländern teile ich. Habe gerne gehört, dass die SPD-Forderung nach parlamentarischer Kontrolle große Unterstützung findet. Mir haben die über 90 Minuten Diskussion sehr gefallen. Das war echte Demokratie vor Ort. Danke an alle, die gekommen waren und ebenso Dank an Johannes Kahlke für die Idee und die tolle Umsetzung."

Begleitet wurden die Gartengespräche von Bürgermeister Holger Criwitz, der im Anschluss den Bürgerinnen und Bürgern aus aktuellen Entwicklungen in der Gemeinde und seinen ersten Wochen im Amt berichtete.

Neueste Informationen der SPD-Tangstedt automatisch unter www.facebook.com/SPDTangstedt oder www.twitter.com/SPDTangstedt erhalten!




Kommentare

Keine Kommentare
 
Präsentation Dorfentwicklungsprogramm

Gemeinsam was bewegen

SPD und Umwelt

image