SPD Hamberge - online -

Webmaster

Jochen Witt --> Kontakt

RSS-feed der SPD

Reinfelder SPD verabschiedet sich von Gerhard Horn mit Musik und Satire

Veröffentlicht am 20.09.2014, 18:00 Uhr     Druckversion

Bei Kaffee und Kuchen, mit Musik des „Akustikduos Ripass“ von Werner Voss und Sven Baumann und Satire von Richard Berkowsky hat sich die SPD Reinfeld noch einmal im Rahmen eines gemütlichen Nachmittags von Reinfelds Ex-Bürgermeister Gerhard Horn verabschiedet.

Auch einige Gäste, die in den vergangenen Jahren gerne mit Gerhard Horn zusammengearbeitet haben, wie der Bürgermeister Roland Dethloff aus Neubukow, die Schulleiterinnen und Schulleiter der Reinfelder Schulen, der Vorsitzende vom SV Preußen, Adalbert Fritz, der ehemalige Bürgervorsteher Hans-Peter Lippardt und einige CDU-Mitglieder, ließen sich diese Feierstunde nicht entgehen.

Hans-Peter Lippardt wollte sich noch einmal in entspannter Atmosphäre „von unserem/meinem liebsten Bürgermeister verabschieden“ und zählte die Bürgermeister seiner eigenen Zeit als Kommunalpolitiker auf: „Der erste hat die CDU verwaltet, der zweite war nur kurz da, der dritte verwaltete die Verwaltung und der vierte, also Gerhard Horn, war für die Stadt in Gänze da“. Der ehemalige Bürgervorsteher stand am Rednerpult, um „danke“ zu sagen für alles, was Gerhard Horn politisch für Reinfeld gebracht hat: „Er hat Wege aufgezeigt, uns geeint und uns klar gemacht, dass man miteinander sprechen muss“. Roland Dethloff aus der Partnerstadt Neubukow „blickt gerne auf die jährlichen Arbeitstreffen zurück und würde sich darüber freuen, auch in Zukunft gelegentlich auf die praktischen Verwaltungserfahrungen von Gerhard Horn zurückgreifen zu können“.

Gerhard Horn bedankte sich bei allen, ganz besonders bei Rolf Hanf und Gerd Herrmann, der leider verhindert war, für den Nachmittag und die Wertschätzung auch der Gäste, die nicht der SPD angehören: „Ich hatte in der Vergangenheit meistens das Glück, dass in der Vielzahl der Fälle gut zusammen gearbeitet wurde und bedanke mich auch noch einmal bei den Mitarbeitern der Verwaltung, die dazu beigetragen haben, die Personalnot der vergangenen Monate zu überbrücken“, blickt Gerhard Horn nicht ohne Wehmut zurück, auch „wenn er in Zukunft nicht gelangweilt in der Ecke sitzen würde“.Besonders gefreut hat sich Gerhard Horn über das Abschiedsgeschenk der SPD: Seinen geliebten Bürostuhl. „Der Stuhl verlässt rechtmäßig nach Abschreibungsrichtlinien und Restwertermittlung das Rathaus“, führt Rolf Hanf schmunzelnd aus. Auch der neue Bürgermeister Heiko Gerstmann wollte nicht mit leeren Händen dastehen und überreichte im Namen der Verwaltung mit den besten Wünschen für die Zukunft noch die „alten Schreibtischutensilien“ an Gerhard Horn, „die ihm viele Jahre bei der Arbeit Hilfsdienste geleistet haben“.

 

Homepage: SPD-Reinfeld


Kommentare

Keine Kommentare
 
Infos über Hamberge
Das Wetter