SPD Hamberge - online -

Webmaster

Jochen Witt --> Kontakt

RSS-feed der SPD

Vorbildliche Errungenschaft

Veröffentlicht am 15.09.2013, 16:14 Uhr     Druckversion

Foto: Martin Schulz, MdEP

25 Jahre Grenzland- / Minderheitenbeauftrage in Schleswig-Holstein
Zu den bleibenden Errungenschaften der Regierung Engholm zählt auch die Schaffung des Amtes eines Grenzlandbeauftragten, heute die Minderheitenbeauftragte des Ministerpräsidenten des Landes Schleswig-Holstein. Kurt Hamer (1988 – 1991), Kurt Schulz (1991 – 2000) und Renate Schnack (2000 – 2005 und erneut seit 2012) haben dieses Amt geprägt.

 

Zur Feier des 25jährigen Jubiläums hatte die SPD-Landtagsfraktion nun nach Kiel geladen, dabei war auch Martin Habersaat als stellvertretender Fraktionsvorsitzender.

Als Festredner war der Präsident des Europäischen Parlaments, Martin Schulz, nach Kiel gekommen. Er berichtete von der großen Aufmerksamkeit, mit der man in ganz Europa gerade den Umgang der Deutschen mit den Minderheiten im Lande beobachte. So mache man sich in Europa schon Sorgen, wenn mit der Jungen Union die Nachwuchsorganisation der CDU vor Gericht gegen Minderheiten vorgehe. Umso froher sei er, berichtete Schulz, dass das Landesverfassungsgericht den Status der Minderheiten in Schleswig-Holstein und des SSW bestätigt habe. Dieser sei eine „als vorbildlich geltende Errungenschaft aus Nachkriegsdeutschland“.

Die Junge Union habe gegen ein Ruhmesblatt der Geschichte Schleswig-Holsteins geklagt. Das Gericht habe diesem Ruhmesblatt nun ein Ausrufezeichen hinzugefügt. „Dieses sollten sich die Kläger hinter die Ohren schreiben“, befand Schulz, der in seiner beeindruckenden Rede auch die Bedeutung Europas für die Menschen und die besondere Verantwortung Deutschlands in Erinnerung rief. Dabei begründete er diese Verantwortung nicht nur aus der Historie heraus, sondern auch aus der geografischen, wirtschaftlichen und politischen Stellung Deutschlands. „Solange die Deutschen die Minderheiten achten, solange ist Europa sicher. Deutschland ist im Zentrum Europas und hat eine Verantwortung.“

 

„Die Akzeptanz der Unterschiede ist Voraussetzung für die Überraschung von Gemeinsamkeiten.“ Sir Peter Ustinov

Homepage: Martin Habersaat, MdL


Kommentare

Keine Kommentare
 
Infos über Hamberge
Das Wetter