SPD Hamberge - online -

Webmaster

Jochen Witt --> Kontakt

RSS-feed der SPD

Habersaat hilft mit hundert Herzen

Veröffentlicht am 06.09.2012, 14:56 Uhr     Druckversion

Foto: Martin Habersaat mit Torsten Albig und Lieblingsland-H Landtagspräsident Klaus Schlie (CDU) hat eine Sorge: Das „Bewusstsein, Schleswig-Holsteiner zu sein“, sei im Hamburger Rand sei nicht ausgeprägt genug. Gerade im Grenzgebiet zu Hamburg, wo man zum Beispiel Hamburger Vorwahlen habe, fehle die Erkenntnis, dass Kiel das politische Zentrum sei. Von dieser Sorge fühlt sich Martin Habersaat angesprochen. Der 35jährige Barsbüttler ist Landtagsabgeordneter in Kiel, war vorher Lehrer in Hamburg (!) und vertritt mit Stormarn-Süd einen „040-Wahlkreis“.
Er schickte Schlie nun 100 Herzaufkleber in den Landesfarben.

„Ich habe aus dem Landtagswahlkampf noch ‚Lieblingsland-Herzen‘ in den Landesfarben übrig‘“, berichtet Habersaat. „Mein Lieblingsland“ - das war die Kampagne, mit der Torsten Albig Ministerpräsident wurde. „Im Wahlkampf habe ich viele Herzen, als Aufkleber, Anstecker oder aus Schokolade, im Hamburger Rand verteilt. Wenn Herr Schlie den Bewohnern der Metropolregion nun mehr Landesbewusstsein schenken will, stelle ich ihm gerne meine Restbestände zur Verfügung.“



Gleichzeitig empfahl Habersaat aber zu bedenken, dass der Weg vom Hamburger Umland nach Kiel mindestens genauso weit sei wie der umgekehrte: „Es gibt im Hamburger Umland schon manchmal das Gefühl, von Kiel aus als ‚Randgebiet‘ wahrgenommen zu werden. Wenn Herr Schlie das Thema auch von dieser Seite aufgreift, bin ich dabei, schließlich leben wir hier in einer der stärksten Regionen des Landes.“



Link: „Gefälle beim Schleswig-Holstein-Gefühl“
http://www.shz.de/nachrichten/schleswig-holstein/artikeldetail/artikel/gefaelle-beim-schleswig-holstein-gefuehl.html

Homepage: Martin Habersaat, MdL


Kommentare

Keine Kommentare
 
Infos über Hamberge
Das Wetter