SPD Hamberge - online -

Morgen 22.02.20

SPD-NET-SH
10:00 Uhr, Treffen zur Vereinsgründung von ...

Webmaster

Jochen Witt --> Kontakt

RSS-feed der SPD
Absichtlich zusammen

Veröffentlicht am 04.05.2012, 23:09 Uhr     Druckversion

Foto: Scholz - Danhier - Albig Torsten Albig, Olaf Scholz und Susanne Danhier in Bad Oldesloe

Das mit den Plakaten, auf denen Torsten Albig und er abgebildet seien, und auf denen „Auf gute Nachbarschaft“ stehe, das sei mit Absicht gemacht, stellte Olaf Scholz fest: „Das ist uns nicht so passiert.“ Damit war klar: Auf dem Podium sitzen zwei, die künftig gut zusammen arbeiten wollen.


Olaf Scholz war Gast im Bürgerhaus Bad Oldesloe, um zusammen mit dem SPD-Spitzenkandidaten Torsten Albig und der örtlichen Landtagskandidatin Susanne Danhier über gutes Regieren in guter Nachbarschaft zu diskutieren.

Themen gab es einige, auch viele der 200 Zuschauer konnten sich mit ihren Fragen in das Geschehen einbringen. Olaf Scholz, bekannt dafür, nach der Wahl genau das zu tun, was er vor der Wahl ankündigte, zeigte sich bestens gelaunt in der Rolle des Unterstützers. Auch Torsten Albig wirkte gelöst und zuversichtlich. Beide erzählten, wie sie es sich vorstellen, die Bildung zu stärken, den Wohlstand durch eine starke Wirtschaft zu sichern oder die Metropolregion gemeinsam zu entwickeln.

Großen Applaus erhielt Scholz, als er vom Hamburger Schulfrieden berichtete: „Es gibt in Hamburg zwei Schularten nach der Grundschule: Die Stadtteilschule, die nach neun Jahren zum Abitur führen kann, und das Gymnasium, das nach acht Jahren zum Abitur führen kann. Und dieses System lassen wir jetzt zehn Jahre in Ruhe.“ Das ist auch das Ziel von Martin Habersaat, dem bildungspolitischen Sprecher der SPD-Landtagsfraktion: „In Stormarn haben wir dieses System heute auch schon. Sobald es für ganz Schleswig-Holstein gilt, haben auch wir den Schulfrieden erreicht.“

Welche Lehre Torsten Albig aus dem großen Erfolg von Olaf Scholz in Hamburg ziehe, wurde er gefragt. Antwort Albig: „Große Beliebtheit des Spitzenkandidaten am 6. Mai in einen Wahlerfolg ummünzen!“

Homepage: SPD-Stormarn


Kommentare
Keine Kommentare
 
Infos über Hamberge
Das Wetter