SPD Mölln

SPD Mobile

Ratsinfos für Mölln

Videos SPDvision

 

Wetter in Mölln

Franz Thönnes ruft zur Bürgerwerkstatt Außenpolitik auf

Veröffentlicht am 08.02.2017, 10:47 Uhr     Druckversion

"Welches Europa wollen wir?" 

Europa wird gegenwärtig herausgefordert durch Krisen und Meinungsverschiedenheiten. Auf welche Werte wollen wir unser Zusammenleben stützen? Was ist aus der europäischen Idee geworden? Und, wie geht es weiter mit unserem Kontinent? „Diese Fragen gehen uns alle an", erklärt der SPD-Bundestagsabgeordnete und stellvertretende Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses Franz Thönnes.

Europa wird gegenwärtig herausgefordert durch Krisen und Meinungsverschiedenheiten. Auf welche Werte wollen wir unser Zusammenleben stützen? Was ist aus der europäischen Idee geworden? Und, wie geht es weiter mit unserem Kontinent? „Diese Fragen gehen uns alle an", erklärt der SPD-Bundestagsabgeordnete und stellvertretende Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses Franz Thönnes.

 

Seit Ende Oktober 2013 führt das Auswärtige Amt bundesweite Diskussionsveranstaltungen zum Thema „Welches Europa wollen wir?“ durch. Gemeinsam mit der Stiftung Mercator, die sich mit ihren Projekten für die Stärkung des Zusammenhalts und der Handlungsfähigkeit Europas einsetzt, veranstaltet das Bundesministerium am 10. März 2017 in Berlin die Bürgerwerkstatt Außenpolitik.

 

Das Veranstaltungsformat verzichtet auf lange Vorträge und setzt stattdessen auf den aktiven Dialog zwischen Bürgern und Experten. Dazu werden kleine Gruppen von circa 12 Personen gebildet, die mit Fachleuten aus dem Auswärtigen Amt diskutieren und weiterführende Ansätze und Erkenntnisse erarbeiten. Die Ideen und Ergebnisse können anschließend dem Bundesaußenminister Sigmar Gabriel persönlich vorgestellt werden.

 

Alle Bürger, die mindestens 16 Jahre alt sind, werden herzlich eingeladen sich für die Teilnahme an der eintägigen Veranstaltung im Auswärtigen Amt zu bewerben. Fließende Deutschkenntnisse sind Voraussetzung. Da die Plätze begrenzt sind, werden die Teilnehmer aus allen Bewerbungen ausgewählt, die bis zum 15. Februar 2017 eingegangen sind. Die Reisekosten nach Berlin und zurück sowie die Unterkunft werden erstattet.

 

„Eine zielführende Diskussion über die Zukunft Europas bedarf verschiedener Blickwinkel. Die Beteiligung der Bürger kann den politisch Verantwortlichen andere, wichtige Perspektiven eröffnen. Im Gegenzug können Experten das Verständnis für komplexe Zusammenhänge in der Außenpolitik schärfen. Darum würde ich mich sehr freuen, wenn auch Bürger aus den Kreisen Segeberg und Stormarn teilnehmen“, so Franz Thönnes.

 

Bis zum 15. Februar 2017 können sich Interessierte unter: http://application.stiftung-mercator.de/buergerwerkstatt/ bewerben.

 

Bild: Susi Knoll und Florian Jaenicke.

Homepage: Franz Thönnes, MdB


Kommentare
Keine Kommentare
 
Mitglied werden

Bundestag

Juso-Kreisverband