Wahlprogramm 2013

Unser Team wird weiterhin das Wohl unserer Gemeinde im Auge haben – und seine Weiterentwicklung als lebenswertes und liebenswertes Dorf.

 

Das haben wir in den letzten Jahren erreicht:

  • Die Verwaltung unseres Dorfes wird von der Stadt Neumünster zuverlässig und äußerst kompetent erledigt. Das haben wir von der SPD gegen immensen Widerstand durchgesetzt. Nichts von der Schwarzmalerei im Vorfeld ist eingetreten. Wasbek profitiert im Gegenteil ungemein von unserer vorausschauenden Entscheidung und spart dabei enorm.

     

  • In Zeiten allgemeiner Finanz- und Wirtschaftskrise stehen wir nahezu schuldenfrei da. Das haben wir mit unserem sorgsamen Umgang mit den zur Verfügung stehenden Geldern erreichen können! Es waren sogar Steuersenkungen möglich; so werden die Bürgerinnen und Bürger an dem Wohlstand der Gemeinde beteiligt.

     

  • Wir haben aber auch Geld ausgegeben – und zwar für die Verbesserung der Lebensqualität in unserem Dorf. Der Kindergarten wurde umgebaut und modernisiert und wir haben Krippenplätze geschaffen. Alle Kinder können nun Kindergarten und Schule durch die neue Schrankenanlage in der Schulstraße gefahrlos erreichen. Unsere Feuerwehr hat ein neues Fahrzeug erhalten und durch kluge Umgestaltung konnte der Grünabfallplatz erhalten werden.

     

  • Es ist auch der tatkräftigen Unterstützung unseres Bürgermeisters Bernd Nützel zu verdanken, dass unsere Gemeinde mit Breitbandkabel versorgt wurde und damit fit ist für die Zukunft.

     

  • Es gibt in Wasbek ein lebendiges Miteinander - wir wollen, dass das so bleibt und pflegen ein gutes Verhältnis zu den Wasbeker Gewerbetreibenden und den Vereinen.

     

    Dafür wollen wir uns in den nächsten Jahren einsetzen:

  • Wasbek soll weiterhin ein Dorf sein, in dem es sich für Jung und Alt gut leben lässt. Deshalb fördern wir maßvolle Bebauung, die mit dem dörflichen Charakter in Einklang zu bringen ist. Und wir unterstützen es, wenn in unserem Dorf altengerechte Wohnangebote geschaffen werden.

     

  • Wir wollen auch künftig alle Fördermöglichkeiten ausschöpfen und Zuschüsse für die Wasbeker nutzbar machen. Auf diese Weise werden wir auch in der Zukunft in die Weiterentwicklung unseres Dorfes investieren können – und gleichzeitig einen soliden Haushalt bewahren. So wollen wir die Wege und Straßen in Wasbek weiter ausbauen und sanieren, Lärmschutzmaßnahmen entlang der Autobahn realisieren und - bei solider Finanzierung - auch eine neue Sporthalle für unser Dorf bauen.

     

  • Wir wollen die in Wasbek ansässigen Firmen unterstützen, insbesondere auch bei der Schaffung von neuen Arbeitsplätzen. Und wir wollen Aufträge der Gemeinde an die Wasbeker Firmen vergeben, damit das Geld im Dorf bleibt.

     

  • Das Gemeindeleben liegt uns am Herzen. Wir werden deshalb weiterhin unsere dörflichen Vereine, die Kirchengemeinde und auch die Freizeitangebote für Jugendliche unterstützen.

     

  • Zum Wohle unseres Dorfes ist es uns wichtig, das Gemeinsame zu suchen - wir wollen Diskussionen sachlich führen und Meinungsverschiedenheiten in gegenseitigem Respekt ausräumen. Wir wollen unser Handeln in der Gemeindevertretung transparent gestalten und alle Möglichkeiten nutzen, Bürgerinnen und Bürger einzubeziehen und an Entscheidungsfindungen zu beteiligen.
 
Links
Wetter in Wasbek