SPD-Fraktion besucht SOS-Kinderdorf

Veröffentlicht am 23.03.2018, 18:20 Uhr     Druckversion

Im Rahmen der Rundreise durch den Kreis Plön haben einige Mitglieder der SPD-Kreistagsfraktion Ende März im SOS-Kinderdorf in Lütjenburg vorbeigeschaut. Der Einrichtungsleiter Dirk Baumann sowie die Herren Wiens und Borgward als Bereichsleiter und Frau zur Heide vom Familientreff standen Christel Seick, Nazan Komral, Christian Otto und Kai Bellstedt für Fragen zur Verfügung.

Das SOS-Kinderdorf zählt mit seinen Angeboten zu den großen Anbietern sozialer Dienste in der Region Lütjenburg und mit über 120 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auch zu den großen Arbeitgebern. In 10 Kinderdorffamilien und Wohngruppen werden aktuell rund 70 Kinder und Jugendliche betreut. Neben vielfältigen anderen Angeboten betreibt das SOS-Kinderdorf auch eine Kindertagesstätte, in der 45 Kinder betreut werden. Der bisher vom SOS-Kinderdorf mit eigenen Mitteln betriebene Familientreffpunkt ist seit Beschlussfassung im Jugendhilfeausschuss des Kreises Plön Anfang der Woche nun offiziell auch ein Familienzentrum.

„Es wurde dringend Zeit, dass dieses Angebot nun auch verlässlich vom Kreis Plön als Familienzentrum mitfinanziert wird“, so der sozialpolitische Sprecher Kai Bellstedt anlässlich des Besuchs. Als Herausforderung für die kommenden Jahre wurden der Fachkräftemangel und die Aufrechterhaltung des hohen Qualitätsniveaus vor allem in der Schulsozialarbeit besprochen. Für die Zukunft wünscht sich das SOS-Kinderdorf u. a. die Finanzierung von konkreten Projekten durch den Kreis. Die Mitglieder der SPD-Fraktion versprachen, dieses in die weiteren Beratungen mitzunehmen. Übrigens: 2020 feiert das SOS-Kinderdorf in Lütjenburg sein 50-jähriges Bestehen.




Kommentare
Keine Kommentare
Demnächst:

27.04.2018
SPD-Mönkeberg

15:00 Uhr, Café op Platt! Riemels un Döntjes, dorto ...

Post aus Plön von der SPD-Kreistagsfraktion

Mitglied werden

Regina Poersch MdL

Wetter

Webmaster