SPD Heikendorf

St.-Claren-Kirche in Blekendorf soll vom Bund gef├Ârdert werden

Veröffentlicht am 15.08.2017, 15:01 Uhr     Druckversion

Blick auf Au├čenfassade der St.-Claren-Kirche in Blekendorf

„Die St.-Claren-Kirche in Blekendorf soll vom Bund gefördert werden. Wir wollen den Weg frei machen für die Gelder, die heute noch für die Restaurierung fehlen. Die St.-Claren-Kirche ist Zeugnis unserer Geschichte und Zukunft der Kirchengemeinde. Es ist wichtig, dass wir für unseren Kreis so bedeutende Gebäude erhalten.

In dieser Woche konnte ich auf Einladung des Kirchengemeinderates die St.-Claren-Kirche in Blekendorf besichtigen. Ich freue mich sehr, dass ich mir zusammen mit meiner SPD-Bundestagskollegin im Haushaltsausschuss Bettina Hagedorn vor Ort ein Bild machen konnte. Der Besuch war sehr beeindruckend. Wir wollen das ehrenamtliche Engagement der Kirchengemeinde von Berlin aus unterstützen, damit die sanierungsbedürftige Kirche in das Denkmalschutz-Sonderprogramm aufgenommen wird. In den nächsten Haushaltsberatungen im Herbst wird darüber entschieden.

Das fast 800-jährige Gebäude der St.-Claren-Kirche in Blekendorf leidet unter Feuchtigkeitsschäden und Teile des Mauerwerks sowie der Dachstuhl sind dringend sanierungsbedürftig. Auch die Statik des 56 Meter hohen Kirchturms muss überprüft und das Tragwerk erneuert werden. Die Finanzierung der notwendigen Arbeiten kann die Kirchengemeinde allein jedoch nicht leisten und ist daher auf Unterstützung angewiesen.“

Homepage: Dr. Birgit Malecha-Nissen

 
Mitmachen!