SPD Quickborn

Standort: Startseite
Aktuelle Informationen von der SPD-Fraktion

SPD Quickborn fordert ÖPNV-Konzept für ganz Quickborn und nicht nur für den Ortsteil Quickborn-Heide

Die Quickborner SPD unterstützt grundsätzlich Initiativen, die Aussicht haben, das bestehende ÖPNV-Angebot in Quickborn konkret zu verbessern und damit klimaschädliche Individualverkehre zu vermeiden.  Nach Ansicht der SPD Quickborn, muss jedoch bei den Bemühungen für ein verbessertes ÖPNV-Angebot in Quickborn-Heide auch berücksichtigt werden, dass durch im Einzelfall örtlich oder regional Wünschenswertes keine nachteiligen Folgen für das ÖPNV-Gesamtangebot an anderer Stelle ausgelöst werden.

Quickborn, den 09.03.2020, "Mehr" siehe oben "Artikel / Pressemitteilung"

============================================

Strandkörbe für das Quickborner Freibad zur neuen Badesaison! Rechtzeitig zum Beginn der Freibadsaison 2020 und der abgeschlossenen Sanierung des Kinderplanschbeckens, werden auf Antrag der Quickborner SPD fünf Strandkörbe für das Quickborner Freibad angeschafft und rund um das Kinderplanschbecken familiengerecht aufgestellt. 

Quickborn, den 06.03.2020, "Mehr" siehe oben "Artikel / Pressemitteilung"

============================================

SPD Quickborn beantragt das Anlegen einer Blühwiese am Ziegenweg. Eine Schule soll die „Pflege- und Betreuungspatenschaft“ übernehmen.  

Quickborn, den 22.02.2020, "Mehr" siehe oben "Artikel / Pressemitteilung"

============================================

Quickborner Fahrradwegekonzept – SPD Quickborn erhöht den Handlungsdruck auf die Verwaltung!

Quickborn, den 27.01.2020, "Mehr" siehe oben "Artikel / Pressemitteilung"

============================================

Gemeinsame Klausur von Vorstand und Fraktion

SPD Ortsvereinsvorstand und SPD-Fraktion setzen ihre KlareLinie in der Quickborner Kommunalpolitik fort!

Oberste Priorität für die SPD Quickborn ist, dass alle Bevölkerungsgruppen Teilhabe am gesellschaftlichen Fortschritt haben.

Quickborn, den 07.12.2019, "Mehr" siehe oben "Artikel / Pressemitteilung"

============================================

           

SPD Quickborn für parteiübergreifendes Klimabündnis

In einem gemeinsamen Antrag zum Klimaschutz will die SPD Quickborn klare, greifbare Maßnahmen formuliert sehen. Die laufende Initiative muß von konkreten politischen Beschlüssen begleitet werden. Die SPD sieht auch neuen Rückenwind aus der Bundespolitik. „Wir müssen auch das von SPD und CDU/CSU beschlossene „Klimaschutzgesetz“ in die Überlegungen für einen Quickborner Masterplan einbeziehen. „Denn“, so SPD-Fraktionsvorsitzende Astrid Huemke weiter, „globales Denken gehört zum lokalen Handeln.“ 

(Mehr siehe oben "Artikel / Pressemitteilungen")

============================================

 

Erfolgreiche Initiative der SPD Quickborn für die Aufstellung von Trinkwasserspendern in Schulen und öffentlichen Gebäuden, um den Kauf und Nutzung von Plastikflaschen zu vermeiden!

Die Initiative der SPD Quickborn zeigt Erfolg! Die Quickborner Verwaltung hat zugesagt, in den Quickborner Schulen und öffentlichen Gebäuden Trinkwasserspender aufzustellen.

(Mehr siehe oben "Artikel / Pressemitteilungen")

============================================

Planschbeckenbereich im Quickborner Freibad wird saniert und modernisiert!

 Die SPD Quickborn geht davon aus, dass der modernisierte Planschbeckenbereich in der Saison 2020 genutzt werden kann. Sie  wird sich für die weitere Modernisierung und Attraktivitätssteigerung des Quickborner Freibades einsetzen. 

(Mehr siehe oben "Artikel / Pressemitteilungen")

============================================

 

 

 

Links
Klimaschutz: Rossmann (SPD) plädiert für Aufforstungsplan

Veröffentlicht am 17.07.2019, 20:34 Uhr     Druckversion

"Kreis Pinneberg kann wichtige Rolle spielen!" 

Der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Ernst Dieter Rossmann will sich in Berlin für einen „Generalplan Aufforstung“ einsetzen. Der Vorsitzende des auch für den Forschungsbereich zuständigen Bildungsausschusses will damit rasch auf die Erkenntnisse einer aktuellen Studie von Wissenschaftlern der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) Zürich reagieren. Die Experten hatten ermittelt, dass das verstärkte Pflanzen von Bäumen ein wichtiger Baustein bei der Bekämpfung des Klimawandels sein könnte. „Dem Kreis Pinneberg als Baumschulregion und weltweitem Spitzenreiter in der Züchtung von Gehölzen könnte dabei eine wichtige Rolle zukommen.“

Für Schleswig-Holstein als waldärmstes Flächenland Deutschlands könnte eine deutschland- oder sogar europaweite Aufforstungsoffensive Rückenwind für die eigenen Programme bedeuten. „Was Waldflächen angeht, ist im echten Norden noch viel Luft nach oben“, betont Rossmann. „Außerdem passt das Klimawald-Konzept sehr gut zur Idee von Bundeslandwirtschaftsministerin Klöckner von der CDU, die den Waldverlusten durch Dürre, Stürme und Brände mit Baumpflanzungen begegnen will.“

Der Abgeordnete will bei der Baumpflanzung allerdings sogar noch weiter gehen als die schweizer Forscher. „In der Studie zu den Auswirkungen von Aufforstung auf die CO2-Bilanz haben die Wissenschaftler die Städte von ihren Projektionen ausgenommen, weil dort keine großen Flächen zur Verfügung stehen. Auch für das Klima in den Städten wird aber die Bepflanzung mit Bäumen immer wichtiger“, betont er. „Wenn man den positiven Gesamteffekt dazu nimmt, kann die Konsequenz nur heißen: mehr Bäume in die Städte – und zwar klimaresistente Arten und Sorten.“

Auch in diesem Bereich könnten Kapazitäten aus dem Kreis Pinneberg gefragt sein, vermutet Rossmann. „Im Gartenbauzentrum in Ellerhoop-Thiensen hat man diese Zukunftsproblematik und die Züchtung von ‚Klimawandelbäumen‘ längst im Blick“, berichtet Rossmann. „Und diese Kompetenzen könnten jetzt neue Bedeutung erhalten, wenn es um neue Generationen von städtischen Gehölzen und Klimawäldern geht.“

Homepage: SPD-Pinneberg


Kommentare
Keine Kommentare
 
Mitmachen
image
Link
imageimage
Links
image