SPD Quickborn

Standort: Startseite
Heute 20.03.19

SPD-Quickborn
18:30 Uhr, Vorstandssitzung der SPD Quickborn -Findet in ...

Aktuelle Informationen von der SPD-Fraktion

Quickborner SPD fordert Maßnahmen gegen wilde Plakatierung

Die SPD Quickborn fordert Maßnahmen gegen die zunehmende, ungenehmigte oder nicht vereinbarungsgemäße Plakatierung in der Stadt.

(mehr: siehe oben "Artikel / Pressemitteilungen")

===========================================

Quickborner SPD-Fraktion wählt Christian Bergmann in den Fraktionsvorstand

(mehr: siehe oben "Artikel / Pressemitteilungen")

============================================

Antrag der SPD Quickborn für die Planung eines Radschnellweges zwischen Quickborn-Zentrum und Quickborn-Heide bringt Klarheit!

(mehr: siehe oben "Artikel / Pressemitteilungen")

===============

Weitere Informationen, Beschlüsse und Diskussionen aus der Ratsversammlung und den Fachausschüssen 

Siehe oben > "Legislaturperiode 2018-2023" > "Ratsv. Beschlüsse und Diskussionen"

Mitmachen macht Spa├č
Links
Helgolands B├Ârteboote sind Weltkulturerbe!

Veröffentlicht am 12.12.2018, 20:02 Uhr     Druckversion

Der für Helgoland zuständige SPD-Landtagsabgeordnete Thomas Hölck aus Haseldorf ist hoch erfreut über die Auszeichnung, die Deutschlands einziger Hochseeinsel zuteil wurde.

 

Die Börteboote, die schon seit Gründung des Seebades Helgoland 1826 im Einsatz sind, sind jetzt immaterielles UNESCO-Weltkulturerbe. Die Tradition der Börte ist allerdings vom Aussterben bedroht. Holzboote sind zur Personenbeförderung auf hoher See nicht mehr zugelassen. Die bestehenden Boote haben jedoch Bestandsschutz. Etwa 25 Millionen Gäste wurden seit 1952 aus- und wieder eingebootet und haben so Touristen von den Seebäderschiffen auf die zum Kreis Pinneberg gehörende Insel gebracht. „Die Börteboote gehören zu Helgoland wie die Lange Anna“, so Hölck.

Homepage: Thomas Hoelck, MdL


Kommentare
Keine Kommentare
 
SPD Quickborn aktuelle Info

Europäisches Solidaritätskorps – neues EU-Förderprogramm für junge Menschen zwischen 18 und 30 Jahr

JUGEND für Europa, die Nationale Agentur für die EU-Programme Erasmus+ JUGEND IN AKTION und Europäisches Solidaritätskorps weist auf ein neues EU-Förderprogramm „Europäisches Solidaritätskorps“ hin.  Mit der Förderung von freiwilligem Engagement und praktizierter Europäischer Bürgerschaft setzt das Europäische Solidaritätskorps (ESK) als neues EU-Programm ein deutliches Zeichen für ein solidarisches und soziales Europa. Insgesamt sollen 100.000 junge Menschen zwischen 18 und 30 Jahren bis 2020 von dem neuen  EU-Programm  profitieren.  Das  Europäische Solidaritätskorps  verfügt  über  eine  Mittelausstattung  von  375,6  Mio.  Euro für den Zeitraum 2018 bis 2020.   

Mehr zum neuen EU-Förderprogramm „Europäisches Solidaritätskorps“ können Sie unter www.solidaritaetskorps.de erfahren.

SPD - wir bringen EUROPA zusammen!

 

Wetter in Quickborn
Mitmachen
image
Link
imageimage