SPD Quickborn

Standort: Startseite
Morgen 22.08.19

SPD-Pinneberg
19:00 Uhr, ABGESAGT: Sitzung des ...

Aktuelle Informationen von der SPD-Fraktion

EU plant KEIN Verbot von Kunstrasen-Sportplätzen - SPD Quickborn kritisiert falsche Information der CDU

Die Europäische Kommission plant, anders als in einer Pressemitteilung der CDU Quickborn veröffentlicht, kein Verbot von Kunststoffrasenplätzen und arbeitet auch nicht an einem solchen Vorschlag.

Richtig ist, dass die EU-Kommission im Rahmen ihrer Kunststoffstrategie prüft, wie die Menge an umweltschädlichem Mikroplastik in unserer Umwelt verringert werden kann.

In einer Pressemitteilung stellt EU-Kommission eindeutig klar, dass die EU kein Verbot von Kunstrasen-Sportplätzen plant.“

(Quickborn,04.08.2019. Mehr siehe oben "Artikel / Pressemitteilungen")

============================================

 

Die SPD Quickborn beantragt die Aufstellung von Trinkwassersäulen an ausgewählten Stellen im Quickborner Stadtgebiet, um Plastikmüll zu vermeiden!

Trinken ist gesund und lebensnotwendig. Das Quickborner, von den Quickborner Stadtwerken gelieferte Trinkwasser ist von hervorragender Qualität und Geschmack. Gleichwohl wird in Quickborn in großen Mengen Wasser in Flaschen getrunken – meist Plastikflaschen, häufig Einwegflaschen. Das trägt zum Plastikeintrag in die Natur und die Meere bei. Dies ist vermeidbar und eine Vermeidung ist dringendst erforderlich. Nach Ansicht der SPD Quickborn sind daher auch im kommunalen Bereich alle Möglichkeiten der Vermeidung von Plastikmüll zu nutzen.

(Quickborn,03.07.2019. Mehr siehe oben "Artikel / Pressemitteilungen")

============================================

Planschbeckenbereich im Quickborner Freibad wird saniert und modernisiert!

Die SPD hat sich engagiert gegen eine weitere Verzögerung der notwendigen Sanierung und Modernisierung des Planschbeckenbereiches im Quickborner Freibad eingesetzt. Nach Ansicht der SPD, ist der Planschbeckenbereich der zentrale Anziehungspunkt im Familienbereich des Freibades und bestimmend für die Attraktivität für Familien mit Kleinkindern. Sollte es hier Nutzungseinschränkungen geben, wäre die Nutzung und der Fortbestand des gesamten Quickborner Freibades gefährdet. Die SPD Quickborn befürwortete daher die zügige Sanierung des Planschbeckenbereiches mit einem Planschbecken aus Edelstahl. Am 25.06.2019 beschloss der Ausschuss für Kommunale Dienstleistungen (AKD) die Sanierung des Planschbeckenbereiches in einer Sondersitzung, in Art und Umfang wie von der SPD unterstützt und favorisiert. 

(Quickborn, 25.06.2019. Mehr siehe oben "Artikel / Pressemitteilungen")

============================================

SPD Quickborn regt Verbesserung der Geh- und Radwegeverbindung zwischen Quickborn-Heide und dem AKN-Bahnhof Tanneneck an

(Quickborn, 19.05.2019. Mehr siehe oben "Artikel / Pressemitteilungen")

============================================

Quickborner Polizei erhöht die Präsenz im Bereich des Quickborner AKN-Bahnhofes an Wochenenden und in den Abendstunden

Quickborner SPD mit dem Ergebnis der von ihr initiierten Diskussion zufrieden.

(Quickborn, 15.05.2019. Mehr siehe oben "Artikel / Pressemitteilungen")

============================================

Weitere Informationen, Beschlüsse und Diskussionen aus der Ratsversammlung und den Fachausschüssen 

Siehe oben > "Legislaturperiode 2018-2023" > "Ratsv. Beschlüsse und Diskussionen"

Mitmachen macht Spaß
Links
Parkhaus AKN-Bahnhof Süd – Wann wird endlich gebaut?

Veröffentlicht am 21.08.2018, 19:54 Uhr     Druckversion

Nach Ansicht der SPD Quickborn dauert die Planung und die Ausschreibung für die Errichtung eines Parkhauses am AKN-Bahnhof Quickborn Süd zu lange!

In einer Anfrage an die Stadtverwaltung, bittet die SPD um eine Stellungnahme.

Bereits im August 2017 hatte der Ausschuss für kommunale Dienstleistungen der Planung und dem Bau eines Parkhauses im Bereich des AKN-Bahnhofes Quickborn Süd zugestimmt und hierfür die entsprechenden Finanzmittel freigegeben. Nach Ansicht der SPD Quickborn ist aber bis heute, ein Jahr nach der Beschlussfassung, noch nicht erkennbar, wann die Planung abgeschlossen ist und mit den Bauarbeiten begonnen werden kann. „Nicht nur die problematische Verkehrssituation in Hamburg sondern auch wegen der weiteren Verbesserung der Nutzungsmöglichkeiten für den öffentlich Personennahverkehr (ÖPNV), müssen schneller ausreichend Park+Ride- und Bike+Ride-Anlagen zur Verfügung gestellt werden“, sagt Karl-Heinz Marrek, SPD-Ratsherr und Mitglied im zuständigen Fachausschuss. Nach Ansicht von Karl-Heinz Marrek ist es nicht nachvollziehbar das die Planung nicht vorankommt, obwohl die Politik ausreichende Finanzmittel zur Verfügung gestellt hat. Für die SPD Quickborn ist ein weiterer Ausbau von P+R Parkplätzen in Quickborn auch deswegen notwendig, weil das Parkhaus im Zentrum von Quickborn bereits sehr gut von Pendler angenommen und ausgelastet wird. „Wir freuen uns, dass wir in Quickborn eine gute Infrastruktur für Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen haben, die die AKN nach Hamburg nutzen. Wir dürfen daher nicht warten, bis wir zusätzliche Parkraumprobleme im Zentralbereich von Quickborn bekommen,“ so Karl-Heinz Marrek.

Die SPD Quickborn weist auch auf die Fördermittel hin, die für P+R-Anlagen aus dem Förderfonds der Metropolregion Hamburg zur Verfügung stehen. „Wie müssen aufpassen, dass Quickborn nicht wieder bei der Förderung durchfällt, weil andere Städte und Gemeinden im Hamburger Umland schneller arbeiten,“ sagt Wolfgang Tröger, SPD-Ratsherr und Mitglied im Finanzausschuss. Desweitern ist für die SPD wichtig, dass im Zusammenhang mit dem Bau der P+R-Anlage am AKN-Bahnhof Quickborn Süd auch das Netz von Ladestationen für Elektromobile in Quickborn ausgebaut wird. „Die SPD erwartet“, sagt Karl-Heinz Marrek, “dass bei der Planung des Parkhauses auch gleich die Installation von Ladestationen für Elektroautos mit eingeplant wird.“

Nach Erhalt der Stellungnahme von Seiten der Verwaltung zum Planungsstand des neuen Park+Ride-Parkhauses am AKN-Bahnhof Quickborn Süd, wird die SPD entscheiden, ob dieses Thema im zuständigen Fachausschuss beraten werden muss, um die Bearbeitung zu beschleunigen und ob das Angebot für die Bike+Ride Nutzung und die Errichtung von Ladestationen für Elektroautos ausreichend bei der Planung berücksichtigt wurde.




 
SPD Quickborn aktuelle Info

Die SPD setzt in der Bundesregierung positive Reformen für alle Bürgerinnen und Bürger durch!

Der SPD ist es endlich gelungen, Blockaden im Koalitionsausschuss aufzulösen, so dass wichtige Entscheidungen getroffen werden konnten, die auch den kommunalen Bereich unmittelbar positiv beeinflussen werden:

 

http://img.srv2.de/assets/bm/img/db/1/db1a89047652bb071531517f5022b5ebf33c85e46bf6ce6d9436423092c32297.jpg?utm_campaign=kampagne.spd.de&utm_content=LK&utm_medium=nl&utm_source=nl

 

Die SPD hat die Grundsteuer für die Zukunft gesichert. Es ist ein guter Kompromiss. Darauf haben die Kommunen lange gewartet.

 

http://img.srv2.de/assets/bm/img/db/1/db1a89047652bb071531517f5022b5ebf33c85e46bf6ce6d9436423092c32297.jpg?utm_campaign=kampagne.spd.de&utm_content=LK&utm_medium=nl&utm_source=nl

 

Und der Soli wird für 90 Prozent der Steuerzahlerinnen und Steuerzahler abgeschafft. Aufgrund der Standhaftigkeit der SPD, werden die oberen zehn Prozent werden weiterhin so viel Steuern zahlen wie bisher.

 

http://img.srv2.de/assets/bm/img/db/1/db1a89047652bb071531517f5022b5ebf33c85e46bf6ce6d9436423092c32297.jpg?utm_campaign=kampagne.spd.de&utm_content=LK&utm_medium=nl&utm_source=nl

 

Um den Klimaschutz voranzutreiben, wird die SPD im September im Klimaschutzgesetz regeln, wie wir die Klimaziele 2030 einhalten wollen.

 

http://img.srv2.de/assets/bm/img/db/1/db1a89047652bb071531517f5022b5ebf33c85e46bf6ce6d9436423092c32297.jpg?utm_campaign=kampagne.spd.de&utm_content=LK&utm_medium=nl&utm_source=nl

 

Bis Ende August wird die SPD auch ein Paket für bezahlbares Wohnen auf den Weg. Bei der Grundrente gibt es noch Gesprächsbedarf.

 

SPD - Wir sorgen dafür, dass es zum Wohl aller Bürgerinnen und Bürgern vorwärts geht !

 

Wetter in Quickborn
Mitmachen
image
Link
imageimage