SPD Quickborn

Standort: Startseite
Aktuelle Informationen von der SPD-Fraktion

SPD Quickborn fordert ÖPNV-Konzept für ganz Quickborn und nicht nur für den Ortsteil Quickborn-Heide

Die Quickborner SPD unterstützt grundsätzlich Initiativen, die Aussicht haben, das bestehende ÖPNV-Angebot in Quickborn konkret zu verbessern und damit klimaschädliche Individualverkehre zu vermeiden.  Nach Ansicht der SPD Quickborn, muss jedoch bei den Bemühungen für ein verbessertes ÖPNV-Angebot in Quickborn-Heide auch berücksichtigt werden, dass durch im Einzelfall örtlich oder regional Wünschenswertes keine nachteiligen Folgen für das ÖPNV-Gesamtangebot an anderer Stelle ausgelöst werden.

Quickborn, den 09.03.2020, "Mehr" siehe oben "Artikel / Pressemitteilung"

============================================

Strandkörbe für das Quickborner Freibad zur neuen Badesaison! Rechtzeitig zum Beginn der Freibadsaison 2020 und der abgeschlossenen Sanierung des Kinderplanschbeckens, werden auf Antrag der Quickborner SPD fünf Strandkörbe für das Quickborner Freibad angeschafft und rund um das Kinderplanschbecken familiengerecht aufgestellt. 

Quickborn, den 06.03.2020, "Mehr" siehe oben "Artikel / Pressemitteilung"

============================================

SPD Quickborn beantragt das Anlegen einer Blühwiese am Ziegenweg. Eine Schule soll die „Pflege- und Betreuungspatenschaft“ übernehmen.  

Quickborn, den 22.02.2020, "Mehr" siehe oben "Artikel / Pressemitteilung"

============================================

Quickborner Fahrradwegekonzept – SPD Quickborn erhöht den Handlungsdruck auf die Verwaltung!

Quickborn, den 27.01.2020, "Mehr" siehe oben "Artikel / Pressemitteilung"

============================================

Gemeinsame Klausur von Vorstand und Fraktion

SPD Ortsvereinsvorstand und SPD-Fraktion setzen ihre KlareLinie in der Quickborner Kommunalpolitik fort!

Oberste Priorität für die SPD Quickborn ist, dass alle Bevölkerungsgruppen Teilhabe am gesellschaftlichen Fortschritt haben.

Quickborn, den 07.12.2019, "Mehr" siehe oben "Artikel / Pressemitteilung"

============================================

           

SPD Quickborn für parteiübergreifendes Klimabündnis

In einem gemeinsamen Antrag zum Klimaschutz will die SPD Quickborn klare, greifbare Maßnahmen formuliert sehen. Die laufende Initiative muß von konkreten politischen Beschlüssen begleitet werden. Die SPD sieht auch neuen Rückenwind aus der Bundespolitik. „Wir müssen auch das von SPD und CDU/CSU beschlossene „Klimaschutzgesetz“ in die Überlegungen für einen Quickborner Masterplan einbeziehen. „Denn“, so SPD-Fraktionsvorsitzende Astrid Huemke weiter, „globales Denken gehört zum lokalen Handeln.“ 

(Mehr siehe oben "Artikel / Pressemitteilungen")

============================================

 

Erfolgreiche Initiative der SPD Quickborn für die Aufstellung von Trinkwasserspendern in Schulen und öffentlichen Gebäuden, um den Kauf und Nutzung von Plastikflaschen zu vermeiden!

Die Initiative der SPD Quickborn zeigt Erfolg! Die Quickborner Verwaltung hat zugesagt, in den Quickborner Schulen und öffentlichen Gebäuden Trinkwasserspender aufzustellen.

(Mehr siehe oben "Artikel / Pressemitteilungen")

============================================

Planschbeckenbereich im Quickborner Freibad wird saniert und modernisiert!

 Die SPD Quickborn geht davon aus, dass der modernisierte Planschbeckenbereich in der Saison 2020 genutzt werden kann. Sie  wird sich für die weitere Modernisierung und Attraktivitätssteigerung des Quickborner Freibades einsetzen. 

(Mehr siehe oben "Artikel / Pressemitteilungen")

============================================

 

 

 

Links
H├Âlck fordert von Jamaika Glyphosat-Ausstieg

Veröffentlicht am 29.06.2018, 20:04 Uhr     Druckversion

Glyphosat ist das in Deutschland und der Welt am häufigsten eingesetzte Unkrautvernichtungsmittel. Es wird auf 40 Prozent der deutschen Ackerfläche verwendet.

Es handelt sich um ein sogenanntes Totalherbizid, das jede Pflanze tötet, die nicht gentechnisch so verändert wurde, dass sie den Herbizideinsatz überlebt.
Die Krebsforschungsagentur der Weltgesundheitsorganisation WHO stuft Glyphosat als wahrscheinlich krebserregend beim Menschen ein. Außerdem zerstört es die biologische Vielfalt.
70 Prozent der Deutschen sind laut BUND für ein Verbot von Glyphosat. Leider interessiert dieser Bürgerwille die Jamaika-Koalition in Schleswig-Holstein nicht, bedauert der SPD-Landtagsabgeordnete Thomas Hölck aus Haseldorf.

Durch die Entscheidung auf EU-Ebene und die Vereinbarung im Koalitionsvertrag im Bund ero?ffnet sich fu?r Schleswig-Holstein die Mo?glichkeit, aus der Anwendung von Glyphosat auszusteigen. Bei den Beratungen im Umwelt- und Agrarausschuss haben die Jamaikafraktionen diese Woche die Chance zum geordneten Ausstieg aus der Glyphosat-Anwendung verweigert.
Im Gegenteil, Jamaika zieht sich auf unverbindliche Allgemeinplätze zuru?ck und bela?sst die Verantwortung lieber auf Bundes- und EU-Ebene, statt hier im Land endlich etwas zu unternehmen, was die Menschen schützt und zum Erhalt der Artenvielfalt beiträgt, so Hölck. Die SPD wolle keine Minderungsstrategie irgendwann, sondern endlich einen verbindlichen Ausstieg. Das soll gemeinsam mit der Landwirtschaft auf den Weg gebracht werden.

Homepage: Thomas Hoelck, MdL


Kommentare
Keine Kommentare
 
Mitmachen
image
Link
imageimage
Links
image