SPD Quickborn

SPD-Quickborn wählt Kandidaten für die Kommunalwahl am 06.05.2018

Veröffentlicht am 24.01.2018, 23:58 Uhr     Druckversion

Die ersten 10 Listenkandidaten der SPD-Quickborn

Die SPD-Quickborn wird mit ihrer jetzigen Fraktionsvorsitzenden Astrid Huemke an der Spitze in die Kommunalwahl am 06.Mai 2018 ziehen. Ihr folgt Wolfgang Tröger, Vorsitzender des Finanzausschusses im Quickborner Rat. Mit Julian Huemke kommt ein neues, junges Gesicht in die Quickborner Kommunalpolitik. Mit seiner fachlichen Kompetenz wird es neue Impulse für die Verbesserung der Bürgerbeteiligung und der öffentlichen Sicherheit geben. Ingrid Cloyd-Nuckel und Karl-Heinz Marrek folgen als erfahrene, langjährige Kommunalpolitiker in Quickborn auf den Plätzen vier und fünf.  Mit Tom Lenuweit, dem bundesweit jüngsten Ortsvereinsvorsitzenden, stellt die SPD einen weiteren, jungen Kandidaten ganz oben auf die Liste. Wegen seiner Erfahrung als Landesschülersprecher möchte er sich unter Anderem im Bereich Bildung einbringen. Mit Gerhard Teepe, Dirk Rust, Daniela Ziri und Heidi Ploog-Weltz folgen die Kandidaten auf den Listenplätzen sieben bis zehn. Insgesamt enthält die Liste der SPD 20 Parteimitglieder und, mit Wolfgang Tröger, ein Nichtparteimitglied. „Mit der erneuten Nominierung von Wolfgang Tröger beweisen wir, dass auch Nichtparteimitglieder sich bei uns aktiv einbringen können wenn Qualität, Engagement und eine sozialdemokratische Grundüberzeugung vorhanden sind“, weist Astrid Huemke auf dieses Merkmal der SPD-Liste hin. „Außerdem zeigt es, dass uns vor allem die Qualität unserer Arbeit und eine gute Politik für die Menschen in Quickborn wichtig sind,“ ergänzt Tom Lenuweit. Der anwesende SPD-Bundestagsabgeordneter Ernst-Dieter Rossmann, beglückwünschte die SPD-Quickborn für diese Liste mit erfahrenden, jungen und neuen Kandidaten. Aktuell verfügt die SPD über acht Mandate im Quickborner Stadtrat und ist damit zweitstärkste Fraktion. Mit „30%+“ gaben Astrid Huemke und Tom Lenuweit das Wahlkampfziel der SPD-Quickborn aus. „Auf der Grundlage unserer konstruktiven und bürgernahen Kommunalpolitik sehen wir gute Chancen unser Wahlergebnis von der letzten Kommunalwahl zu verbessen. Wir kämpfen um den neunten und zehnten Sitz in der Ratsversammlung“, so Astrid Huemke weiter. Während der Sitzung des Ortsvereins wurde auch der Entwurf des Wahlprogrammes unter den Mitgliedern diskutiert. Die Ergebnisse der Diskussion werden in das Wahlprogramm einfließen. Das Wahlprogramm für die Kommunalwahl wird die SPD-Quickborn im Februar beschließen.




 
SPD Quickborn aktuelle Info

SPD Regierungsarbeit gibt Langzeitarbeitslosen eine neue Chance!

Mitte Juli hat das Bundeskabinett einen Gesetzentwurf von Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) zum sozialen Arbeitsmarkt beschlossen. Es geht darum, Langzeitarbeitslose Schritt für Schritt wieder an den Arbeitsmarkt heranzuführen. Die Arbeitslosigkeit hat sich innerhalb weniger Jahre in Deutschland quasi halbiert, auch ein Verdienst guter, langjähriger sozialdemokratischer Regierungsarbeit . Die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung hat einen Höchststand erreicht, und Arbeitskräfte werden oft händeringend gesucht. Dennoch können nicht alle an dem Erfolg teilhaben. Es gibt mehr als 800.000 langzeitarbeitslose Menschen in Deutschland, die oft keine echte Chance auf Beschäftigung haben. Arbeit zu haben und für sich selbst sorgen zu können, ist eine Frage der Würde und der Teilhabe. Deshalb machen es die Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten zu ihrer Aufgabe, Langzeitarbeitslosen eine Perspektive auf dem Arbeitsmarkt zu geben. 4 Milliarden Euro wird der Bund dafür in die Hand nehmen.

Worum geht es genau? Hubertus Heils Gesetzentwurf sieht vor: Menschen, die über 25 Jahre alt sind, für mindestens sieben Jahre in den letzten acht Jahren Arbeitslosengeld II bezogen haben und in dieser Zeit nicht oder nur kurz selbstständig oder abhängig beschäftigt waren, sollen eine ehrliche und langfristige Perspektive bekommen, eine neue Chance für ein selbständiges Leben. SPD – wir sorgen für neue Perspektiven und Chancen für Langzeitarbeitslose durch gute sozialdemokratische Politik in der Regierung!

Mitmachen macht Spaß
Für Sie im Bundestag
Links