SPD-Barmstedt: SPD Barmstedt begrüßt Beitragsfreiheit der ALG II Empfänger ab dem 1. August

SPD Barmstedt begrüßt Beitragsfreiheit der ALG II Empfänger ab dem 1. August

Veröffentlicht am 29.07.2013, 21:17 Uhr     Druckversion

Die SPD Barmstedt freut sich darüber, dass zum 1.08. nicht nur der Rechtsanspruch auf einen Krippenplatz in Kraft tritt, sondern ab August auch der Mindestbeitrag für den Kindertagesstättenbesuch entfällt. Bis jetzt war es in Barmstedt so, dass ALG 2 Empfänger, sowie Sozialhilfeempfänger einen Beitrag von 15,50 € für den Besuch ihres Kindes in der Kindertagesstätte zahlen mussten.

Auf Beschluß der SPD geführten Landesregierung und gegen die Stimmen der CDU/FDP wurde dieser Mindestbeitrag nunmehr abgeschafft.

In den meisten Kreisfreien Städten und einigen Kreisen gab es diesen Beitrag schon länger nicht mehr. Im Kreis Pinneberg haben nur wenige Städte die 15,50 € selbst übernommen. Barmstedt bisher nicht. Nach dem neuen Gesetz hat der Kreis die Kindertagesstätten auf die Gesetzesänderung hingewiesen und mitgeteilt, dass der Mindestbeitrag entfallen muss.

Annette-Bremer Wilms  freut sich :"Dies ist ein kleiner erster, richtiger und überfälliger Schritt in Richtung Abschaffung der Kindergarten-gebühren!"

Wie notwendig die gebührenfreie frühkindliche Förderung in Krippe oder Kindertagesstätte ist, formuliert sehr treffend der Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung.

Bundesweit werden zum 1.August, von der SPD rote Brotdosen verteilt.

In Barmstedt können die Brotdosen am Samstag den 3. August am SPD-Stand auf dem Marktplatz abgeholt werden




Kommentare

Keine Kommentare
 
Für uns im Bundestag!

Mitglied der Kreistagsfraktion

Patrick Laas

Kümmer Dich!

image