SPD-Barmstedt:

Morgen 22.09.20

SPD-Barmstedt
19:00 Uhr, Vorstandssitzung ...

Demnächst:

23.09.2020
SPD-Barmstedt

19:30 Uhr, Fraktionssitzung - Achtung: Termin von ...

Webmaster
SPD Bilder auf Flickr

SPD auf Flickr

SPD Barmstedt auf facebook

Innenminister Breitner stärkt das kommunale Ehrenamt

Veröffentlicht am 12.04.2013, 12:01 Uhr     Druckversion

„Es ist gut, dass hier ein Umdenken stattfindet“, so kommentiert der SPD-Kreisvorsitzende Thomas Hölck die vom Innenminister Andreas Breitner (SPD) geforderte Angleichung der Steuerfreibeträge für die Kommunalpolitiker im Lande. Zuvor hatte die Finanzministerin Heinold (GRÜNE) eine solche noch abgelehnt, während für andere Ehrenamtler, z.B. Sportgruppenleiter, berechtigterweise die Freibeträge angehoben worden waren.

„Andreas Breitner hat Recht, wenn er anmahnt, dass Kommunalpolitiker keine Ehrenamtler zweiter Klasse sind“, so Hölck. Aufwandsentschädigungen seien in allen ehrenamtlichen Bereichen nur gering. „Sonst wäre es ja auch kein Ehrenamt mehr“, so der Haseldorfer. Dennoch sei es eine Form der Anerkennung, wenn diese Aufwandsentschädigungen zu einem bestimmten Teil steuerfrei blieben. „Alle Parteien freuen sich, wenn neue Mitglieder zu ihnen stoßen und aktiv auch an der Gemeindepolitik teilhaben wollen, hiervon profitieren alle Bürgerinnen und Bürger. In einer Zeit, wo dies vielerorts nicht mehr selbstverständlich ist, darf es an Anerkennung nicht fehlen. Eine Ungleichbehandlung zu anderen ehrenamtlich Tätigen darf es nicht geben.“ Auf die Mahnung Breitners hatte Heinold eingelenkt und eine gemeinsame Lösung angekündigt.

Homepage: SPD-Pinneberg


Kommentare

RE: Innenminister Breitner stärkt das kommunale Ehrenamt, Stefanie Klintworth, (22.04.2013, 17:57 Uhr)
 
Für uns im Bundestag!

Mitglied der Kreistagsfraktion

Patrick Laas

Kümmer Dich!

image