OV-Vorsitzender
Werner Didwischus
Neue Horizonte

Termine
Bürgersprechstunde/
Rechtsberatung
Ratsherr 
Andreas Kluckhuhn














Montags 17:00 - 18:00 Uhr,
Begegnungsstätte Faldera
Wernershagener Weg 41c

Näheres hier lesen
Ihre Abgeordnete im Landtag

Ihre Abgeordnete im Bundestag

Jetzt Mitglied werden!
Pflegeberufe bekommen eine eigene starke Stimme

Veröffentlicht am 23.04.2018, 10:25 Uhr     Druckversion

Zur Konstituierung der Pflegeberufekammer am 21.04.2018 in Neumünster erklärt Kirsten Eickhoff-Weber:

Die SPD hat sich über die letzten 10 Jahre für die Errichtung einer Pflegeberufekammer in Schleswig-Holstein eingesetzt. Nun ist das Ziel endlich erreicht. Damit bekommen die Pflegeberufe eine eigene, starke Stimme. 
 

Neben dem Friedrich-Ebert-Krankenhaus als Schwerpunktversorger in der Region wird Neumünster durch den Sitz der Pflegeberufekammer mit seinen über 21.000 registrierten Mitgliedern als Gesundheitsstandort in Schleswig-Holstein weiter gestärkt. Von hier aus gehen nun besonders wichtige Signale in die Gesundheits- und Pflegepolitik aus. 

Die Pflegeberufekammer ist ein selbstbewusstes Zeichen für mehr gesellschaftliche Anerkennung der Pflegeberufe, bessere Arbeitsbedingungen und eine faire Bezahlung. 

Für pflegebedürftige Menschen wird die Qualität in der pflegerischen Versorgung steigen, da die Kammer eine Berufsordnung entwickeln soll, mit der auch die Rahmenbedingungen der Pflege festgelegt und überwacht werden. Davon kann Neumünster mit seiner hohen Dichte an Pflegeheimen nur profitieren. 

Ich wünsche der Kammerversammlung einen guten Start und freue mich über einen fruchtbaren Austausch zur Pflegepolitik.
 

Homepage: Kirsten Eickhoff-Weber, MdL

 
Auszeichnung
Ihre Landtagsabgeordnete in Neumünster & Boostedt

Franz Thönnes - MdB

News & Infos