Demnächst:

28.11.2020
SPD-Heidgraben

14:00 Uhr, Bessen schmieten 2020...- fällt Coronabedingt ...

28.11.2020
SPD-Nortorf

15:00 Uhr, Adventsfeier ...

01.12.2020
SPD-Kreistagsfraktion Rendsburg-Eckernförde

19:00 Uhr, Fraktionssitzung ...

01.12.2020
SPD-Moorrege

20:00 Uhr, Finanzausschuss ...

QR-Code

SPD: Tangstedt braucht ein Seniorenheim

Veröffentlicht am 01.11.2020, 07:31 Uhr     Druckversion

Tangstedt braucht ein zum Ort passendes Altersheim

Unsere Gemeinde darf niemanden ausschließen

Die Gemeinde Tangstedt ist eine wachsende Gemeinde mit mehreren Ortsteilen. Es ist aber beschämend, wenn unsere Gemeinde nicht allen einen Raum zum Leben bietet. Die Realisierung eines von einer Mehrheit getragenen Altersheimes muss das Ziel sein.

Am 27. September kam die SPD zur Jahreshauptversammlung zusammen, die aus rechtlichen Gründen in Präsenz stattfinden musste. Schließlich galt es für die verschiedenen Abstimmungen auf Kreis- wie Landesebene Delegierte zu wählen, die schlussendlich die SPD-Kandidaten/-innen für die Bundestagswahl 2021 bestimmen. Zudem stellte sich Mehmet Dalkilinc vor, der gemeinsam mit Marion Meyer für den Vorsitz der SPD Stormarn kandidiert. Wir danken allen Beteiligten für das vorbildliche Verhalten hinsichtlich des Infektionsschutzes.

Die SPD mahnt dringlich für die Schaffung der Voraussetzung, damit kurzfristig eine Fläche für ein Seniorenheim/-wohnanlage oder Mehrgenerationenanlage zur Verfügung gestellt wird. Die SPD bedauert es sehr, dass die Bewohner/-innen aus dem Haus Sommer ausziehen müssen. Dabei ist befremdlich, dass einzelne politische Kräfte den Bürger/-innen weiß machen wollen, dass die Insolvenz und der Auszug der Bewohner/-innen mit dem Entscheidung der Gemeindevertretung am 16.09.2020 zu tun hat. Bereits seit 2003 lag für mehr als 10 Jahre eine Baugenehmigung für die Erweiterung vor. Da heutzutage aus betriebswirtschaftlichen Gründen eine Einrichtung mehr Platz haben muss, um eine ausreichende Anzahl von Bewohner/-innen aufnehmen zu können, bieten sich die Flächen am Kuhteich und der Lindenallee an. Nah am Leben.

Gutachtlich wurde der schlechte Zustand des Mühlengebäudes (Rathausnebengelände) festgestellt. Jedoch sollte man das Gebäude jetzt nicht vorschnell abschreiben, denn es könnte trotz dessen in Entwürfen des Planungswettbewerbes integriert werden. Auch dafür gibt es gute Gründe. Einerseits sind die geschätzten Kosten für einen gleichwertigen Neubau nur um ca. 2,7% niedriger als die Kosten einer Sanierung des Gebäudes. Andererseits ist das Gebäude eines der wenigen verbliebenen sichtbaren Zeugnisse der lebhaften Geschichte Tangstedts. Für die SPD ist von entscheidender Bedeutung, dass unter Klärung der Kosten in dieser zentralen Lage ein lebendiger Ort entsteht, der unsere Gemeinde stärkt und nicht nur den Profiten eines Investors nutz. Deshalb haben wir gemeinsam mit Bündnis 90/Die Grünen, FDP sowie BGT am Beschluss des Planungswettbewerbes festgehalten, damit hier bezahlbarer Wohnraum, Platz für örtliche Basisdienstleistungen und ein Treffpunkt für Jung sowie Alt entstehen.

Wir freuen uns, dass unser langjähriges Mitglied Petra Criwitz nach mehr als einem Jahr Krankenhausaufenthalt infolge der im Herbst 2019 zugezogenen schwersten Verbrennungen wieder in Wilstedt-Siedlung ist. Petra, es ist toll Deinen Lebensmut zu erleben!

Letzter Beitrag der SPD Tangstedt: Delegiertenwahlen in Präsenz (07.09.2020)

Mika Bättjer

Stellv. Vorsitzender SPD Tangstedt

Homepage: SPD-Tangstedt


Kommentare

Keine Kommentare