Morgen 06.08.20

SPD-Reinfeld
18:30 Uhr, Grillen der ...

Demnächst:

09.08.2020
SPD-Wilster

11:00 Uhr, Aukiekerfahrt ...

QR-Code

Landratswahl – SPD schlägt drei Frauen für die engere Auswahl vor.

Veröffentlicht am 17.07.2020, 11:40 Uhr     Druckversion

Die SPD-Kreistagsfraktion hat -nach Ende der Bewerbungsfrist am 30. Juni- eine erste Vorentscheidung getroffen, wer als möglicher Nachfolger oder Nachfolgerin von Landrat Oliver Stolz, der am 31. Dezember aus dem Amt scheidet, in die engere Auswahl kommt. 

Nach Bewertung von 19 Bewerbungen -so Fraktionsvorsitzender Hannes Birke- legt sich die SPD-Kreistagsfraktion auf die drei Bewerberinnen Frau Annerose Tiedt, Frau Elfi Heesch und Frau Luise Lauerer fest. 

Qualifizierte Verwaltungsausbildung, Leitungs- und Führungserfahrung in verschiedenen Fachbereichen der öffentlichen Verwaltung, Finanzkompetenz und Erfahrungen in der Arbeit mit Gremien, waren so Birke u.a. die Entscheidungskriterien für die Vorausauswahl. Alle drei Bewerberinnen bringen diese Voraussetzungen für das Amt mit. 

Ihre abschließende Entscheidung machen die Sozialdemokraten von der persönlichen Vorstellung der drei Bewerberinnen, die sie zu einem Gespräch Mitte August in die Fraktion einladen werden, abhängig. 

Birke sieht gute Chancen, dass zukünftig eine Frau Chefin der Kreisverwaltung wird. Er schlägt vor, dass die Fraktionen sich im Vorfeld der Entscheidung auf eine gemeinsame Kandidatin verständigen. „Wir können, so Birke- „die parteiübergreifende Forderung nach mehr qualifizierte Frauen in Führungspositionen, mit der Wahl einer Landrätin jetzt auch Taten folgen lassen. 

Die Wahl des Landrates oder der Landrätin erfolgt am 26. August im Kreistag 

Homepage: SPD-Pinneberg