Heute 28.01.20

SPD-Siek
19:00 Uhr, Sitzung des ...

SPD-Suchsdorf
19:00 Uhr, Ortsvereinssitzung im ...

Demnächst:

30.01.2020
SPD Bad Bramstedt

19:00 Uhr, "Wasser schützen - Gefahren ...

31.01.2020
SPD Bad Bramstedt

20:00 Uhr, SPD-kultig, Edgar und Irmi – Politkabarett aus ...

01.02.2020
SPD-Pinneberg

09:30 Uhr, Klausur des ...

01.02.2020
SPD-Gettorf

11:00 Uhr, Jahresempfang der SPD Gettorf auf ...

QR-Code
SPD: Kurhaus-Theater erhalten und Angebot ausbauen

Veröffentlicht am 10.01.2020, 15:20 Uhr     Druckversion

 

Bad Bramstedt. Die SPD Bad Bramstedt wird sich für den Erhalt des Theaters des Kurhauses aussprechen.

Ortsvereinsvorsitzender Klaus-Dieter Hinck: „Wir haben da ein Kleinod, das man nicht einfach aufgeben sollte, wie es manche Haushälter in der CDU andenken. Wir wissen aus vielen Gesprächen mit Bad Bramstedter Bürgerinnen und Bürgern und auch unseren Meinungsumfragen,  dass dieses Theater für viele Menschen in unserer Stadt sehr wichtig ist. Insofern freuen wir uns, dass sich jetzt auch die Bündnis90/Die Grünen öffentlich zum Erhalt des Theaters bekennen. Das klang in den letzten Wochen nicht immer so.“

 

Es steht für SPD aber außer Zweifel, dass die Angebote des Theaters erweitert werden müssen. Ein Jahresdurchschnitt von rund einer Veranstaltung pro Woche sei zu wenig und deutlich verbesserungswürdig. Das sei weder vor dem Hintergrund des Zuschusses der Stadt noch vor dem eines guten Angebotes für die Gäste in den Kliniken ausreichend. Dazu gelte es Gespräche mit dem Theaterverein zu führen.

 

Klaus-Dieter Hinck ergänzt, dass er dem Gedanken der Bürgermeisterin, ein Kultur- und Bildungshaus neu zu errichten, einiges abgewinnen kann „aber vor dem Hintergrund der vielen notwendigen Investitionen in Schulen, Kindertagesstätten, Feuerwehr, Bücherei, Ärztehaus etc. sehe ich dafür keine zeitnahe Umsetzungsmöglichkeit. Daher werden wir das Theater im Kurhaus noch diverse Jahre benötigen.“

 

Ergänzend erinnert Hinck daran, dass auch Kurtaxe und Tourismusabgabe nur unter der Bedingung rechtens sind, dass Bad Bramstedt anerkannter Kurort ist und entsprechende Angebote bereit hält. Hinck: „Das Aufkommen aus diesen Abgaben muss zweckentsprechend verwendet werden. Eine der Verwendungen ist bislang der Zuschuss für das Theater des Kurhauses.“

Homepage: SPD Bad Bramstedt