Heute 25.09.20

SPD-Moorrege
15:00 Uhr, Info-Veranstaltung zu Wärmepumpen Ab 15.00 Uhr ...

SPD-Horst
19:00 Uhr, Eröffnung der Skatsaison (Starterskat) VfL ...

Demnächst:

27.09.2020
SPD-Moorrege

11:00 Uhr, Eichenfest in Moorrege. Eingeladen sind alle, ...

27.09.2020
SPD-Tangstedt

12:00 Uhr, Jahreshauptversammlung mit ...

28.09.2020
SPD-Schleswig-Flensburg

SPD Kreisvorstand ...

28.09.2020
SPD-Barmstedt

19:00 Uhr, Vorstandssitzung ...

29.09.2020
SPD-Schleswig-Flensburg

AfB ...

29.09.2020
SPD-Pinneberg

19:00 Uhr, Vorstellung der Kandidaten*innen zur ...

29.09.2020
SPD-Kreistagsfraktion Rendsburg-Eckernförde

19:00 Uhr, Fraktionssitzung (Bedarfstermin) ...

29.09.2020
SPD-Moorrege

20:00 Uhr, Gemeindevertretung ...

QR-Code

SPD begrüßt Pläne für ein Jugendcafe am Jugendzentrum

Veröffentlicht am 28.04.2019, 16:48 Uhr     Druckversion

Erdgeschoss JuZ

Räumliche Erweiterung ist seit vielen Jahren überfällig

Bad Bramstedt.  Das Jugendzentrum soll nach den Vorschlägen von Bürgermeisterin Verena Jeske eine rückwärtige Erweiterung bekommen, um dort ein Jugendcafe bzw. einen Veranstaltungsraum unterzubringen.

Die Pläne begrüßt die Bad Bramstedter SPD sehr. Manfred Spies, stellvertretender Fraktionssprecher: „Seit Jahren, wenn nicht Jahrzehnten fordern wir eine bessere personelle und räumliche Ausstattung des Jugendzentrums. Da freuen wir uns natürlich sehr, dass Frau Jeske endlich in konkrete Planungen geht. Das ist lange überfällig. Wir werden das Vorhaben nach Kräften unterstützen.“

 

Mit den Plänen hat sich die SPD-Fraktion schon intensiv befasst und trat daher in der letzten Sitzung des Sozialausschusses dafür ein, in konkretere Umsetzungsplanungen zu gehen. Das fand eine breite Mehrheit im städtischen Ausschuss.

 

Manfred Spies: „Das Jugendzentrum leistet gute Arbeit und die Bad Bramstedter Jugendlichen haben uns schon vor Jahren und immer wieder den Wunsch nach einem Treffpunkt in Form eines Jugendcafes vorgetragen.  Andere Städte vergleichbarer Größe und mit kaum besseren Finanzen geben das Doppelte und Dreifache für ihre Jugendarbeit und Jugendtreffpunkte aus. Das ist eine Frage der Prioritäten und die wollen wir deutlich setzen. Unsere Jugend muss uns auch außerhalb der Schul- und Ausbildungszeiten wichtig sein.“

Homepage: SPD Bad Bramstedt