Heute 12.11.19

SPD-Schleswig-Flensburg
18:00 Uhr, Inklusion – Geht´s weiter? 10 Jahre ...

SPD-Gettorf
18:30 Uhr, Sitzung des Ausschusses für Verkehr, Bauwesen ...

Morgen 13.11.19

SPD-Tangstedt
19:00 Uhr, Vorstandssitzung SPD ...

Demnächst:

14.11.2019
SPD-St. Michaelisdonn

19:30 Uhr, Sauerfleischessen der ...

14.11.2019
SPD-Pinneberg

19:30 Uhr, Kreisvorstandssitzung ...

15.11.2019
SPD-Pinneberg

18:00 Uhr, OV Schenefeld - ...

15.11.2019
SPD-Pinneberg

19:00 Uhr, Neumitgliedertreffen ...

15.11.2019
SPD-Wilster

19:30 Uhr, Mitgliederversammlung mit ...

16.11.2019
SPD-Pinneberg

15:00 Uhr, Jusos - Diskussion zum Klimaschutz mit Ernst ...

17.11.2019
SPD-Pinneberg

11:00 Uhr, Perspektivgespräch „SPD 2025: Wohin wollen wir ...

QR-Code
Rübenmusessen der SPD Nortorf

Veröffentlicht am 03.03.2019, 17:03 Uhr     Druckversion

Der SPD-Ortsverein Nortorf hat am 28.02.2019 im Gasthof Ritzebüttel das insgesamt dritte Rübenmusessen veranstaltet. Mit Freude konnten wir ein wachsendes Interesse an unserer Veranstaltung feststellen, denn dieses Mal durften wir 60 Gäste begrüßen. Unter ihnen unser SPD-Bundestagsabgeordneter für den Kreis Rendsburg-Eckernförde Sönke Rix und der ehemalige Landtagsabgeordnete und ehemalige Vorsitzende des SPD-Kreisvorstandes Rendsburg-Eckernförde Günter Neugebauer.

Der Abend stand im Zeichen des gemütlichen Austausches und des guten Essens, aber es sollten auch politische Töne angeschlagen werden. Sönke Rix lud alle Anwesenden zu angeregten Diskussionen und Vorschlägen ein. Des Weiteren wurden alle Anwesenden über das Bürgerbegehren informiert und die Bedeutung dessen hervorgehoben, dass Demokratie einen jeden Bürger und eine jede Bürgerin braucht; dass demokratische Mitwirkung mehr als das Abgeben einer Wahlstimme ist.

Wie eine Gesellschaft aussieht, in der demokratische Mitwirkung versiegt und durch die willfährige Unterstützung von Diktatoren ersetzt wird, hat Günter Neugebauer in seiner von dem Anwesenden sehr gut aufgenommenen Vorstellung seines Buches «Gegen das Vergessen - Opfer und Täter in Rendsburgs NS-Zeit» nachgezeichnet und ist auf einzelne Biographien von Opfern und Tätern dieser Zeit eingegangen. Sein Vortrag spannte auf eindrückliche Weise die Brücke zwischen der Geschichte der NS-Zeit und unserer Region, offenbarte wie tief auch in unserer Region Menschen an der planvollen Vernichtung und Ausgrenzung von Menschenleben beteiligt waren und mahnte, dass diese Zeit nicht in Vergessenheit geraten darf.

Wir danken allen Beteiligten herzlich für die Mitwirkung an diesem interessanten und gelungenen Abend.

Bilder der Veranstaltung sind in der Bildergalerie zu finden.

Homepage: SPD-Nortorf


Kommentare
Keine Kommentare