Morgen 23.10.17

SPD-Glücksburg
19:00 Uhr, Fraktionssitzung der SPD Glücksburg im ...

SPD-Segeberg
19:30 Uhr, Kreisparteiausschuss ...

Demnächst:

24.10.2017
AfB Stormarn

19:00 Uhr, Arbeitsgemeinschaft für Bildung in der SPD ...

25.10.2017
SPD Kreis Plön

19:00 Uhr, Kreisvorstandssitzung ...

26.10.2017
SPD-Horst

19:30 Uhr, SPD Vorstand ...

26.10.2017
SPD-Suchsdorf

20:00 Uhr, Vorstandssitzung ...

26.10.2017
SPD-Horst

20:00 Uhr, Mitgliederversammlung ...

27.10.2017
SPD-Glinde

18:00 Uhr, Traditioneller Laternenumzug der SPD Glinde, ...

27.10.2017
SPD-Segeberg

18:00 Uhr, Außerordentlicher ...

27.10.2017
SPD-Tangstedt

18:30 Uhr, Laternelaufen in Wilstedt-Siedlung mit dem ...

27.10.2017
SPD-Norderstedt

20:00 Uhr, SPD-Kultig mit HaWe Kühl und Rainer Lankau ...

QR-Code
SPD: Tempo 30 ist richtig - FDP ist unglaubwürdig

Veröffentlicht am 05.08.2017, 11:02 Uhr     Druckversion

Bad Bramstedt.  Mit großem Erstaunen haben die Bad Bramstedter Sozialdemokraten die jüngsten Äußerungen des Ortsvereinsvorsitzenden der FDP zur Innenstadt zur Kenntnis genommen.
Pressesprecher Jan-Uwe Schadendorf: „Bisher war es Konsens aller Parteien am Orte, eine verkehrsberuhigte Innenstadt zu schaffen. Warum die FDP oder zumindest ihr Ortsvo

Schadendorf erinnert daran, dass die FDP 2013 eben dieses Ziel „verkehrsberuhigte Innenstadt“ auch in ihr Wahlprogramm aufgenommen habe. „Und verkehrsberuhigt heißt ja wohl nichts Anderes als reduzierte Geschwindigkeit.“

Noch schwieriger zu verstehen ist für die Sozialdemokraten  allerdings, dass die FDP nicht mit einer Stimme spreche und man nicht mehr wisse, mit wem man etwas verbindlich besprechen könne. Schadendorf: „Der Fraktionsvorsitzende hat mir persönlich versichert, dass er die Zielsetzung Tempo 30 unterstütze. So haben er und einige seiner Kollegen sich bislang auch verhalten. Warum die FDP-Spitze da jetzt auf einmal auseinanderfällt, vermittelt schon große Zweifel an der Glaubwürdigkeit dieser Partei.“

Die SPD fordert die FDP auf, zu einer gemeinsamen und verlässlichen Linie zu finden. Schadendorf: „Wir möchten nicht, dass es uns wieder so ergeht, wie mit dem ehemals geplanten Radweg im Maienbeeck. Jahrelang hatten wir die FDP an der Seite und von einem Tag auf den anderen kippte sie um. Das bleibt haften. Und man kommt auf den Gedanken, dass sich wenig geändert hat.“

Homepage: SPD Bad Bramstedt