Heute 25.09.20

SPD-Moorrege
15:00 Uhr, Info-Veranstaltung zu Wärmepumpen Ab 15.00 Uhr ...

SPD-Horst
19:00 Uhr, Eröffnung der Skatsaison (Starterskat) VfL ...

Demnächst:

27.09.2020
SPD-Moorrege

11:00 Uhr, Eichenfest in Moorrege. Eingeladen sind alle, ...

27.09.2020
SPD-Tangstedt

12:00 Uhr, Jahreshauptversammlung mit ...

28.09.2020
SPD-Schleswig-Flensburg

SPD Kreisvorstand ...

28.09.2020
SPD-Barmstedt

19:00 Uhr, Vorstandssitzung ...

29.09.2020
SPD-Schleswig-Flensburg

AfB ...

29.09.2020
SPD-Pinneberg

19:00 Uhr, Vorstellung der Kandidaten*innen zur ...

29.09.2020
SPD-Kreistagsfraktion Rendsburg-Eckernförde

19:00 Uhr, Fraktionssitzung (Bedarfstermin) ...

29.09.2020
SPD-Moorrege

20:00 Uhr, Gemeindevertretung ...

QR-Code

Stormini 2017 - erstmals in Reinbek

Veröffentlicht am 28.07.2017, 11:04 Uhr     Druckversion

Seit 10 Jahren gibt es sie nun schon, die Kinderstadt Stormini. Zum Jubiläum schlugen die 250 Kinder und 150 Betreuerinnen und Betreuer ihre Zelte erstmals in Reinbek auf.

 

Auf dem und um das Gelände der Getrud-Lege-Schule in Neuschönningstedt herum konnten Berufe ausprobiert, Stormark verdient und Erfahrungen fürs Leben gesammelt werden. Am traditionellen VIP-Tag war auch der Reinbeker Landtagsabgeordnete Martin Habersaat dabei, der es ausnutzte, einmal mit dem Fahrrad zu einem Termin fahren zu können.

„Ein großes Fest ist diese Kinderstadt in jedem Jahr“, fand Habersaat, der sich besonders über das Schwerpunktthema 2017 freute: „Toleranz - alle anders, alle gleich“. Festivalstimmung kam auch auf, als die Gäste beim Betreten des Geländes mit einem Armbändchen ausgestattet wurden und auf dem teils matschigen Geläuf unter freiem Himmel unterwegs waren. „Es hat sich gelohnt, einen Teil des Stadtgebietes an Stormini abzutreten“, befand Reinbeks Bürgermeister Björn Warmer über die Energie der Kinderstadt, die in jedem Jahr vom Kreisjugendring Stormarn und zahlreichen Unterstützern auf die Beine gestellt wird.  

Stormini im Internet: https://stormini.de/news-2/

Homepage: Martin Habersaat, MdL


Kommentare

Keine Kommentare