Morgen 24.08.19

SPD-Brande-Hörnerkirchen
16:00 Uhr, Sommerfest der SPD ...

Demnächst:

26.08.2019
SPD-Nahe

19:29 Uhr, Ortsverein u. Fraktion laden zur Sitzung - ...

27.08.2019
SPD-Osterby

19:00 Uhr, Mitgliederversammlung ...

27.08.2019
SPD-Kreistagsfraktion Rendsburg-Eckernförde

19:00 Uhr, Fraktionssitzung (unter ...

27.08.2019
SPD-Tangstedt

19:30 Uhr, Planungs- und ...

27.08.2019
SPD-Suchsdorf

20:00 Uhr, Vorstandssitzung ...

28.08.2019
SPD-Brande-Hörnerkirchen

19:00 Uhr, Informations-Veranstaltung zum Thema Bürgerbus, ...

28.08.2019
SPD-Siek

19:30 Uhr, Sitzung der ...

28.08.2019
SPD-Tangstedt

19:30 Uhr, Bauausschuss ...

QR-Code
Vom Stromanschluss zur Energiewende

Veröffentlicht am 20.02.2017, 11:20 Uhr     Druckversion

Foto: Nina Scheer und Martin Habersaat

Mittwoch, 1.03.2017, 19.00 Uhr, BeGe Oststeinbek:

Einer der Schwerpunkte bei den Feierlichkeiten zu 150 Jahren Stormarn ist „Stormarns Weg in die Moderne“. Dabei darf natürlich auch ein Blick auf die Energieversorgung des Kreises nicht fehlen. Gemeinsam mit der SPD Oststeinbek laden die Bundestagsabgeordnete Dr. Nina Scheer und der Landtagsabgeordnete Martin Habersaat deshalb ein zu einem Abend über „100 Jahre Strom in Stormarn“.

 

Die Energiepolitikerin Nina Scheer stellt Kontinuitäten und Brüche in der Energiepolitik vor.

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts engagagierte sich Landrat Bonin für den Bau einer Überlandleitung, 1912 stimmte der Kreistag einem Stromliefervertrag mit der Firma Siemens zu. Einzelne Kommunen, zum Beispiel Reinbek oder Barsbüttel, verfügten jedoch über kleinere E-Werke, die den lokalen Bereich bereits mit Strom versorgten. Die Frage, ob Stromversorgung zentral oder dezentral besser zu organisieren ist, hat auch 100 Jahre später nichts von ihrer Aktualität verloren. Die Veranstaltung findet statt am Mittwoch, dem 1. März 2017, ab 19.00 Uhr in der BeGe Oststeinbek (Möllner Landstr. 24,  22113 Oststeinbek).  

Homepage: Martin Habersaat, MdL


Kommentare
Keine Kommentare