Morgen 24.08.19

SPD-Brande-Hörnerkirchen
16:00 Uhr, Sommerfest der SPD ...

Demnächst:

26.08.2019
SPD-Nahe

19:29 Uhr, Ortsverein u. Fraktion laden zur Sitzung - ...

27.08.2019
SPD-Osterby

19:00 Uhr, Mitgliederversammlung ...

27.08.2019
SPD-Kreistagsfraktion Rendsburg-Eckernförde

19:00 Uhr, Fraktionssitzung (unter ...

27.08.2019
SPD-Tangstedt

19:30 Uhr, Planungs- und ...

27.08.2019
SPD-Suchsdorf

20:00 Uhr, Vorstandssitzung ...

28.08.2019
SPD-Brande-Hörnerkirchen

19:00 Uhr, Informations-Veranstaltung zum Thema Bürgerbus, ...

28.08.2019
SPD-Siek

19:30 Uhr, Sitzung der ...

28.08.2019
SPD-Tangstedt

19:30 Uhr, Bauausschuss ...

QR-Code
Aktuelles aus Land und Gemeinde

Veröffentlicht am 24.09.2015, 11:01 Uhr     Druckversion

Foto: Hermann Hanser und Martin Habersaat

Mitgliederversammlung der SPD Barsbüttel diskutiert spannende Berichte  

Aktuelle Themen aus dem Land und aus der Gemeinde hatte sich die SPD Barsbüttel für ihre jüngste Mitgliederversammlung vorgenommen. Naheliegende Referenten für diese Bereiche waren Martin Habersaat, örtlicher Landtagsabgeordneter und stellvertretender Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion, und Hermann Hanser, der Fraktionsvorsitzende der Sozialdemokraten in der Barsbüttler Gemeindevertretung.

Die beiden kennen sich schon lange und arbeiten so gut zusammen, dass sie ihre Berichte nicht nacheinander abgaben, sondern verschiedene Themen jeweils aus beiden Perspektiven beleuchteten.   Martin Habersaat beispielsweise berichtete von den Bemühungen des Landes, durch die Schaffung zusätzlicher Erstaufnahmekapazitäten die Vorbereitungszeit für die Kommunen vor dem Eintreffen neuer Flüchtlinge zu verlängern, von finanziellen Hilfen für die Kommunen und von Wohnungsbauprogrammen des Innenministeriums. Hermann Hanser konnte ergänzen, welche konkreten Maßnahmen Barsbüttel mit den Geldern aus Kiel finanziert, warum aus seiner Sicht die Gründung einer kommunalen Wohnungsbaugesellschaft jetzt ein Erfordernis ist und wie Barsbüttel mit großem Engagement nicht zuletzt vieler Ehrenamtlicher die Flüchtlingszahlen bewältigt. Aber auch ein Blick auf die Weltpolitik wurde angesichts dieses Themas nichts ausgespart. Habersaat: „Ich glaube, die Weltgemeinschaft muss sich um die riesigen Flüchtlingslager im Libanon und in der Türkei kümmern, man wird gemeinsam mit Russland die Lage in Syrien stabilisieren müssen und es wird nicht ohne gemeinsame Antworten der Europäischen Union gehen, was die Verteilung von Flüchtlingen angeht.“  

Ab diesem Schuljahr wird es an den Grundschulen in Schleswig-Holstein Schulassistenten geben, auch in Barsbüttel und Willinghusen. Barsbüttel gehört zu den Kommunen, die sich für die Einstellung ihrer Schulassistenten beim Land entschieden haben. Dafür haben sich auch viele andere Schulträger entschieden. Das Land hat nun 172 Stellen zu besetzen und dafür mehr als 1.200 Bewerbungen erhalten, berichtete Habersaat, der die Schulassistenten nach den Herbstferien an den Schulen erwartet. Hermann Hanser warf noch einen genaueren Blick auf die Bildungslandschaft in Barsbüttel und konnte gute Anmeldezahlen an allen Barsbüttler Schulen vermelden, Baufortschritte für die Betreuungsvereine und die Einrichtung eines Familienzentrums mithilfe von Landesmitteln. Hanser: „Es ist gut, dass wir als SPD in Land und Kommune unser Hauptaugenmerk auf die Bildungspolitik legen. Momentan ist eine Zeit, in der wir viele Früchte dieser Anstrengungen sehen können.“  

Weitere Themen waren die Gewerbeentwicklung in Barsbüttel und die Zukunft des Stiefenhoferplatzes, an dem auch das Rathaus steht. Einig waren sich die SPD-Mitglieder, dass ein Bürgerbegehren mit einer Entscheidung über die Zukunft des Rathauses - zur Debatte stehen eine Sanierung oder ein Neubau - dann sinnvoll wäre, wenn unabhängige Gutachter den Bürgerinnen und Bürgern die Kosten beider Varianten mitgeteilt hätten. Für diesen Weg setzt sich die SPD Barsbüttel jedenfalls ein.

Homepage: SPD-Barsbüttel


Kommentare
Keine Kommentare