Heute 25.09.20

SPD-Moorrege
15:00 Uhr, Info-Veranstaltung zu Wärmepumpen Ab 15.00 Uhr ...

SPD-Horst
19:00 Uhr, Eröffnung der Skatsaison (Starterskat) VfL ...

Demnächst:

27.09.2020
SPD-Moorrege

11:00 Uhr, Eichenfest in Moorrege. Eingeladen sind alle, ...

27.09.2020
SPD-Tangstedt

12:00 Uhr, Jahreshauptversammlung mit ...

28.09.2020
SPD-Schleswig-Flensburg

SPD Kreisvorstand ...

28.09.2020
SPD-Barmstedt

19:00 Uhr, Vorstandssitzung ...

29.09.2020
SPD-Schleswig-Flensburg

AfB ...

29.09.2020
SPD-Pinneberg

19:00 Uhr, Vorstellung der Kandidaten*innen zur ...

29.09.2020
SPD-Kreistagsfraktion Rendsburg-Eckernförde

19:00 Uhr, Fraktionssitzung (Bedarfstermin) ...

29.09.2020
SPD-Moorrege

20:00 Uhr, Gemeindevertretung ...

QR-Code

SPD will Kinderschutzwoche finanziell unterst√ľtzen

Veröffentlicht am 04.02.2015, 15:21 Uhr     Druckversion

Cordula Schultz

Die SPD Kreistagsfraktion beantragt im Rahmen der Haushaltsberatungen künftig 5.000 € zur Mitfinanzierung der Kinderschutzwoche bereitzustellen.

Die Kinderschutzwoche findet jedes Jahr in einer anderen Region des Kreises statt. Durch Veranstaltungen für Fachkräfte, aber auch für Interessierte wird das so wichtige Thema Kinder- und Jugendschutz in die Regionen getragen und so stärker verankert.

Durchgeführt wird die Kinderschutzwoche jeweils durch eine Arbeitsgruppe aus örtlichen Trägern der Jugendhilfe zusammen mit der Abteilung Kinderschutz des Kreises. Dadurch entsteht stets eine noch bessere Kooperation in der Region mit entsprechenden Synergien. Leider konnten sich aber oftmals interessierte Träger aus finanziellen Gründen nicht beteiligen, denn zurzeit erfolgt die Finanzierung ausschließlich durch Sponsoren oder aus den eigenen Etats der Träger.

Cordula Schultz, stellvertretende Vorsitzende des Jugendhilfeausschusses und Mitorganisatorin der diesjährigen Kinderschutzwoche im Nord/Ostkreis dazu:

„Wir wollen mit dieser finanziellen Grundausstattung eine große Bandbreite an Veranstaltungen ermöglichen, um die Menschen im Kreis für das Thema Kinderschutz zu sensibilisieren. Denn es ist notwendig, das Thema Schutz von Kindern und Jugendlichen nicht nur regelmäßig in die Einrichtungen, sondern vor allem auch in die Öffentlichkeit zu tragen.“

Homepage: SPD-Kreistagsfraktion Segeberg


Kommentare

Keine Kommentare