Heute 20.11.19

SPD-Nortorf
19:30 Uhr, Vorstandssitzung ...

Morgen 21.11.19

SPD-Wilster
18:30 Uhr, Politik vor Ort: Bürgerinnen und Bürger treffen ...

Demnächst:

22.11.2019
SPD-Friedrichstadt

18:00 Uhr, Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins ...

22.11.2019
SPD Neumünster-Süd

18:00 Uhr, Grünkohlessen und Jubilarehrung OV-Süd im ...

22.11.2019
SPD-Kiebitzreihe

19:30 Uhr, Grünkohlessen und Bingo mit ...

22.11.2019
SPD-Pinneberg

20:00 Uhr, Klimahelfer Boden: Lesung und Diskussion mit Dr. ...

25.11.2019
SPD-Gettorf

18:00 Uhr, Sitzung des Schulverbandes Gettorf und ...

25.11.2019
SPD-Pinneberg

19:00 Uhr, OV Rellingen - Ortsentwicklungsgipfel - ...

QR-Code
AfA engagierte sich mit drei Anträgen auf dem SPD Landesparteitag in Lübeck

Veröffentlicht am 06.10.2014, 16:32 Uhr     Druckversion

Frank Hornschu als AfA Delegierte und Wolfgang Mädel als Delegierter mit beratender Stimme, vertraten offiziell die AfA auf dem SPD Landesparteitag in der Muk in Lübeck am 27.09.2014. Mit Inke Jaschinski aus Ostholstein und Norbert Vahl aus Pinneberg waren zwei weitere AfA Landesvorstandsmitglieder auf dem Parteitag

Drei Anträge lagen von der AfA auf dem Landesparteitag vor. Alle drei wurden jedoch wegen Zeitnot nicht mehr auf dem Parteitag diskutiert sondern zur weiteren Behandlung dem Landesparteirat überwiesen. Der erste Antrag fordert ein Arbeitnehmerberatungsbüro für EU-BürgerInnen. Die Empfehlung der ABK (Antragsberatungskommission) Annahme und Weiterleitung an die SPD-Landtagsfraktion. Der zweite Antrag war eine sehr differenzierte Stellungnahme zum Gesetzesvorhaben der Landesregierung Thema: Pflegekammer. Hier wurden alle Anträge - ablehnende und befürwortende - an die SPD Landtagsfraktion wegen dem laufenden Gesetzesvorhaben durch die ABK mit Überweisung empfohlen. Der dritte Antrag fordert eine Gleichbehandlung der Fähren (Fehmarn-Belt-Querung) zum Tunnelprojekt. Hier wurde von der ABK Annahme empfohlen.

Die vorbereitenden Redebeiträge zu diesen Anträgen werden nun im Landesparteirat eingebracht.

Homepage: AFA-Schleswig-Holstein


Kommentare
Keine Kommentare