Heute 24.08.19

SPD-Brande-Hörnerkirchen
16:00 Uhr, Sommerfest der SPD ...

Demnächst:

26.08.2019
SPD-Nahe

19:29 Uhr, Ortsverein u. Fraktion laden zur Sitzung - ...

27.08.2019
SPD-Osterby

19:00 Uhr, Mitgliederversammlung ...

27.08.2019
SPD-Kreistagsfraktion Rendsburg-Eckernförde

19:00 Uhr, Fraktionssitzung (unter ...

27.08.2019
SPD-Tangstedt

19:30 Uhr, Planungs- und ...

27.08.2019
SPD-Suchsdorf

20:00 Uhr, Vorstandssitzung ...

28.08.2019
SPD-Brande-Hörnerkirchen

19:00 Uhr, Informations-Veranstaltung zum Thema Bürgerbus, ...

28.08.2019
SPD-Siek

19:30 Uhr, Sitzung der ...

28.08.2019
SPD-Tangstedt

19:30 Uhr, Bauausschuss ...

QR-Code
Sprechen wir über unser Land!

Veröffentlicht am 12.02.2013, 21:24 Uhr     Druckversion

Foto: Martin Habersaat im Gespräch Landtagsfraktion lud zum World-Café in Heide


Zu einem World-Café hatte die SPD-Landtagsfraktion ins Bürgerhaus Heide eingeladen, und mit einem „ausverkauften Haus“ wurde dieses Angebot von der Bevölkerung honoriert. Die SPD-Landtagsfraktion wollte den Abend ihrer zweitägigen Klausurtagung in Dithmarschen dazu nutzen, mit den Bürgerinnen und Bürgern aus Heide und Umgebung ins Gespräch zu kommen, aktuelle politische Entscheidungen zu erklären und vor allem, um zuzuhören.

Der Fraktionsvorsitzende Ralf Stegner eröffnete den Abend und erklärte das Konzept: An verschiedenen Tischen im Saal saßen die Vorsitzenden der unterschiedlichen Arbeitskreise der Fraktion, beispielsweise Martin Habersaat als Vorsitzender des Arbeitskreises für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Kultur. Zwischen diesen Tischen konnten alle Gäste sich bewegen, sich dazusetzen, einmischen, Fragen stellen ganz nach Belieben. Für spezielle Fragen standen auch viele Abgeordnete für Einzelgespräche bereit. Ebenfalls mittendrin: Ministerpräsident Torsten Albig.

Martin Habersaat: „Die Reform der Lehrerbildung stieß auf viel Interesse und Zustimmung, ebenso unser Konzept, durch neue Oberstufen an Gemeinschaftsschulen die Zahl der Abiturienten zu erhöhen. Sorgen macht vielen Dithmarschern die Zukunft der kleinen Dorfschulen. Hier werden wir nach Lösungen suchen müssen, wenn sich auch wohl nicht jede Schule erhalten lassen wird.“

Homepage: Martin Habersaat, MdL


Kommentare
Keine Kommentare