Demnächst:

01.06.2020
SPD-Kiebitzreihe

10:00 Uhr, Radtour am Pfingstmontag ...

01.06.2020
SPD-Reinfeld

19:30 Uhr, Fraktionssitzung im Alten ...

01.06.2020
SPD-Jevenstedt

19:30 Uhr, Öffentliche Sitzung des ...

02.06.2020
SPD-Kreistagsfraktion Rendsburg-Eckernförde

19:00 Uhr, Fraktionssitzung ...

03.06.2020
SPD-Tangstedt

Vorstandssitzung SPD ...

QR-Code

Ist die Energiewende bezahlbar? 9. August 2012, Schwarzenbek

Veröffentlicht am 06.12.2012, 22:05 Uhr     Druckversion

Foto: Olaf Schulze und Nina Scheer

Schwarzenbek. Auf Einladung von MdL Olaf Schulze, energiepolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Schleswig-Holstein, referierte Dr. Nina Scheer am 9. August 2012 in Schwarzenbek über die Zukunft der Erneuerbaren Energien. Beide Redner waren sich darüber einig, dass die Erneuerbaren Energien die Chance bieten, sowohl fossiler Ressourcenverknappung als auch dem fortschreitenden Klimawandel entgegen zu treten. 


Bis auf den letzten Stuhl war der Veranstaltungsraum in Schröders Hotel in Schwarzenbek am Donnerstag besetzt. Nina Scheer zeigte auf, dass die eigentlichen Energiekosten nicht in der Energiewende längen, sondern in deren Unterlassen - sowohl mit Blick auf steigende Importpreise für fossile Energieträger als auch die durch ihren Verbrauch verursachten Umweltfolgeschäden. Die erfolgreichen Anreizmechanismen des Erneuerbare-Energien-Gesetzes, die heute in Deutschland bereits zu einem Anteil Erneuerbarer Energien am Bruttostromverbrauch von über 25 Anteil geführt haben, müssten nun auch für Speichertechnologien und Netzmanagementsysteme eingeführt werden. 


Homepage: Nina Scheer, MdB


Kommentare

Keine Kommentare