Standort: Startseite
Morgen 21.09.17

SPD-Heikendorf
14:00 Uhr, Wahlkampfstand auf dem Wochenmarkt bis ...

BÜRO BERLIN

Bundestagsbüro
Katharina Borngässer
Platz der Republik 1, 11011 Berlin
030 / 227 - 75165
birgit.malecha-nissen@bundestag.de

Bürgerbüro Kreis Plön

Ulrike Ganswindt
​Rautenbergstr. 15, 24306 Plön
04522 / 765 60 60
Mo – Fr: 10:00 – 16:00 Uhr
birgit.malecha-nissen.mdb@bundestag.de

Webmaster
Frauen in der Kommunalpolitik

Veröffentlicht am 08.09.2017, 14:02 Uhr     Druckversion

Bgm. Hamann und geballte Frauenpower für die Kommunen

Gestern war ich auch im Südzipfel des Wahlkreis unterwegs und zu Gast in Latendorf. Was für eine großartige Initiative vom Latendorfer Bürgermeister Hamann! Zusammen mit der neuen Gleichstellungsbeauftragten der Gemeinde, Ingrid Timm, hat er sich zum Ziel gesetzt, mehr Frauen in die Kommunalpolitik zu holen. Gerade mit Blick auf die Kommunalwahlen in 2018 heißt es jetzt aktiv neuen Nachwuchs für die Kommunalpolitik zu gewinnen.

Dieses Vorhaben kann ich nur unterstützen. Zum einen natürlich, weil ich grundsätzlich der Meinung bin, dass unsere freie demokratische Gesellschaft den Input der Zivilgesellschaft braucht. Zum anderen bin ich selbst vor über 20 Jahren über die Kommunalpolitik eingestiegen. Als Mutter habe ich mich damals vor allem über die Schulpolitik im Land aufgeregt und mir gesagt: „Nicht immer nur meckern. Du musst selbst anpacken und was ändern!“. Seitdem habe ich mich im Kreis Plön aktiv kommunalpolitisch engagiert- besonders um die Belange des Klimaschutzes. Drittens ist Gleichstellung auch im Hause der Politik keinesfalls erfolgreich abgeschlossen. Auch heute noch ist der Anteil an Frauen unter den Mitgliedern des Deutschen Bundestag nicht bei den wünschenswerten 50 Prozent angekommen. Daher kann ich nur in den Appell vom gestrigen Abend einstimmen: her mit den Frauen! Und Frauen, traut euch, Dinge anzupacken und etwas zu verändern. Kurz: Frauen Macht Politik!

Vielen Dank für den spannenden Abend und die Möglichkeit als eine der geladenen Frauen aus der Politik, in meinem Fall aus dem Arbeitsalltag im Deutschen Bundestag, berichten zu können. Ich hoffe, ich habe damit dem neuen weiblichen Politiknachwuchs etwas inspiriert und Mut gemacht, sich ebenfalls laut und engagiert für unsere Zukunft einzusetzen.